Tristan

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

AnMaKi
Beiträge: 17
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:55

Tristan

Beitragvon AnMaKi » Mi 13. Mai 2015, 19:06

Es ist vollbracht - Tristan Willy hat 0:42Uhr am 26.04. noch im heimischen Pool das Licht der Welt erblickt. Er ist 58cm groß, mit 3970g und einem 36cm KU.

25.04 Ein Samstag wie ich ihn nicht mag, mein Mann hat mal wieder Schule von 8-15 Uhr – ein anstrengender Tag mit Violetta.

17:39 habe ich gemütlich auf der Couch gelegen, Bauch wurde mal hart aber nichts weiter dabei gedacht, mein Mann hatte ich mit Violetta einkaufen geschickt, Bananen, Erdbeeren wollte ich und Kekse :D um die Zeit waren die Wehen aller zehn Minuten – zwischendurch mit meinem Mann per Whatsapp geschrieben, und informiert, er so: „willst Du mir sagen, es geht los?“ ich: "nein, das sind sicherlich Übungswehen."

Eine Stunde verging, währenddessen mit Freundin gechattet und immer mehr gewundert, dass die Abstände kürzer werden.

18:50 dann doch mal überlegt eine Wehenapp zu laden und zu takten :D ohja, da waren die Wehen schon aller 5-6 min. da –ich wollte es nicht glauben und hab dann aus Instinkt nochmal meinen Mann angerufen und gesagt, ich glaub es ist besser, du gehst noch Malerfolie holen :D.

In der Zwischenzeit hab ich das Spielzeug im Chaoszimmer aufgeräumt – um Platz für den Pool zu schaffen.

Kurz darauf sind auch mein Mann und Violetta eingetrudelt – Ich sagte dann zu meinem Mann: "ich werde nun doch mal alle informieren." Und er meinte so: "bist Du dir sicher, nicht dass es ein Fehlalarm ist." Wir waren beide ab dem Moment so aufgeregt und meinem Mann war schlecht aber vor HUNGER^^.

19:00 hab ich dann mal meine Doula angerufen und informiert, danach die Hebamme und die Fotografin.
Doula hatte um 16:30 auch eine Geburt und war gerade „fertig“ und wollte nach Hause ^^perfektes Timing
Hebamme meinte, joa dann weiß sie Bescheid und wenn es mehr wird ^^ soll ich mich nochmal melden :D. Herrlich entspannt war die ganze Situation.

19:30 ca. ist meine Doula auch schon eingetroffen. Hat mich mit den Worten empfangen: "wie schön, ihr habt auf mich gewartet."
(An dem selben Morgen kam eine SMS Info von Ihr, dass das Handy heute ausbleibt bis das Baby da ist, und ich mit Wehen auf sie warten soll – da muss ich jetzt noch drüber schmunzeln und hatte Bange sie nicht zu erreichen)

Sie fragte mich wie es mir geht und was sie mir gutes tun kann und ich sagte: „ja mir geht’s gut, noch kann ich lachen.“ Dann packte sie schon ihre Schätze aus und hat mir mit nem tollen Öl eine Bauchmassage gemacht. Dabei und danach musste ich mich schon leicht konzentrieren und die Wehen veratmen.

Mein Mann holt dann in der Zeit schon den Pool aus dem Keller und baut ihn mit Violetta auf. Sie möchte am liebsten gleich rein und turnt schon fleißig um/auf den Pool.

20:00 ist dann auch schon die Fotografin eingetroffen und hat es sich gemütlich gemacht.

20:26 ich ruf nochmal Hebamme an und sage ihr die Wehen nehmen immer mehr zu und wir verabredeten, dass sie in rund 45min da ist.

20:45 Nach der Massage wurden mir noch die Füße massiert.

Und dann musste ich schon Wehen im Stehen an der Arbeitsplatte in der Küche veratmen gehen.

21:10 Hebamme ist da, meine Wehen sind so bei 2-3 Minuten, ich veratme gut die Wehen und muss noch nicht tönen. Kindsbewegungen sind sehr kräftig – für alle gut sichtbar.

21:25 wurden erste Mal die Herztöne kontrolliert.

21:43 Ich steh immer noch an meiner geliebten Arbeitsplatte, zwischenzeitlich lunsche ich was der Pool macht. Nun muss ich schon tönen. Und da ich das nicht so gut kann^^gibt’s ne Anleitung von der Hebamme – tiiiiiiefe Töne. Parallel ist meine Doula am Beine massieren und ausstreichen. Ich werde langsam wacklig auf den Beinen und sie sind sehr kalt gefühlt.

21:48 Ich kann in den Pool. Ich muss kräftig tönen, bin kniend über den Rand gelehnt und lass mich einfach fallen und fühle mich gut gestützt an den Armen – das tut gut, die Wärme, herrlich. Mein Mann nimmt ab da an meine Hände und ich drück kräftig seine Hände während der Wehen.

21:55 Herztöne vom Kind geschaut – Kind bewegt sich ganz kräftig.

22:12 nun komme ich mit dem Tönen besser zurecht, alle „singen“ mit – Doula reicht mir immer wieder was zu trinken (ich trinke wie sonst nie so viel) und Hebamme schüttelt am Popo und an den Beinen, Das tut einfach nur gut.

22:26 die Wehen überrollen mich gefühlt, die Intensität und Häufigkeit nimmt zu.

22:29 Kommentar meiner Hebamme: Anja ist so richtig gut in Fahrt :D.Alles so wie gewünscht.

22:42 nun werde ich gefragt, ob ich mich mal selbst untersuchen will. Ich kann Tatsache die Fruchtblase gut tasten.

22:56 nun muss ich so doll weinen, ich erinnere mich in dem Moment an die „so andere Geburt“ – aber das gehört wohl dazu. Umso wohler für ich mich jetzt, alle für mich da.

23:04 Hebamme schlägt mir mal vor, mich quasi in den Pool zu setzen und halb anzulehnen. Das schmerzt ordentlich vorne und gefällt mir so garnicht. Macht es nur paar Wehen mit und drehte mich dann wieder um.

23:14 wünschte ich dann doch mal ne vaginale Untersuchung, weil ich das Gefühl hatte, es geht nichts voran (Angst, dass es wie bei Violetta ist). Nein, ich war am Staunen 8cm. Aber der Bub hatte noch eine Hürde und kam nicht über die Lippe und ich hatte auch kein Pressdrang. Die Fruchtblase ist auch noch nicht geplatzt.

23:25 hab ich das erste Mal Druck auf den Darm und verlier Stuhlgang, aber stört mich nicht ^^und mein Mann bringt Sieb zum rausfischen - Hebamme übernimmt das.

23:29 Man ist das eine heftige Wehe, und platsch macht es unter mir – die Fruchtblase gesprungen, ja man spürt das auch im Wasser, hätte ich nicht gedacht. Fruchtwasser ist klar. Die Wehen werden immer heftiger.

23:40 ich ändere die 4 Füßler Position auf Vorschlag von der Hebamme und stelle das linke Bein auf. Dadurch bekomme ich aber auch kein Pressdrang.
Herztöne sind immernoch top.

23:43 Hebamme untersucht mich nochmal. Es ist nur noch ein kleiner Saum vorn aber das behindert.

23:45 Nun werde ich mit Mann aufs Klo geschickt und soll 3 Wehen veratmen und dem Kind gut zu reden. Also klitschnass ab aufs Klo. Was für Schmerzen im Vergleich zum Wasser, ich hoffe die Nachbarn hören das nicht. Ich stütze mich beim Mann und versuche ruhig die Wehen auf dem Klo zu „verarbeiten“.

23:52 ich bin zurück in meinem geliebten Pool. Leichter Pressdrang nun da aber noch „mangelhaft“ laut Hebamme. Ich schlage mich aber tapfer, bin ganz schön erschöpft und trinke was mir Doula hergibt. Nun habe ich Sorge, es nicht zu schaffen.

00:03 raus aus dem Pool ab aufs Bett – wieder 4 FS – Äpfel schütteln ist angesagt.

00:14 neue Idee – in die Stube vors Sideboard, abwechselnd ein Bein oben drauf und wieder Äpfel schütteln – ich drück mein Kopf in den Tragetuchstapel und mein Mann passt mit Hand vor dem Kopf auf, dass ich ihn mir nicht an der Wand stoße.

00:24 nun bin ich echt am verzweifeln, sehr erschöpft und jammer vor mich hin, dass es doch nichts wird. Aber ich möchte auf Nachfrage nicht in die Klinik und bekomme neuen Mut.

00:32 ich bekomm paar Globuli und weiter Äpfel schütteln

00:34 Mein Mann setzt sich aufs Sofa und ich lasse mich in die tiefe Hocke in seine Arme fallen - nochmal paar andere Globuli in Mund – und ich drück und schiebe zwei Wehen so kräftig – dass der Kopf schon ein wenig zu sehen ist.

00:36 ich geh wieder in den Pool und in meine geliebte 4 FS Position. Nun schieb ich sachte mit Gefühl bei jeder Wehe mit. Nochmal paar Globulis zum Damm schützen.

00:42 eine letzte Wehe und Tristan wird einer Wehe geboren. Hebamme meinte nur, schau dreh dich mal um, ich konnte es nicht fassen. Ich habe es geschafft, musste ich dann erst mal von mir geben. Alle gratulierten und freuten sich mit. Tristan war schön rosig, schreite kurz gut durch und ich legte ihn an die Brust und wir genießten erstmal den Erfolg sitzend im Wasser. Violetta kam uns wieder besuchen und schaute ganz begeistert. „Oh Baby“

1:00 ich geh mit Hilfe ins Bett – Plazenta noch nicht gelöst aber ich blute leicht. Mein Kreislauf ist sehr stabil im Vergleich zur ersten Geburt.

1:08 hefige Nachwehe, Plazenta noch nicht geboren. Tristan trinkt kräftig an der linken Brust.

1:12 eine weitere Nachwehe mit ein wenig Blutung

1:16 Mit erneuter Nachgeburtswehe – Geburt der mit Eihäuten vollständige Plazenta. Plazenta wird inspiziert – sie ist „aufgebrochen“. (Das hab ich mir später auch erst erklären lassen).

1:25 Papa hat Violetta in Schlaf getragen, schläft tief und fest. Mein Damm wird angeschaut, gerissen, aber „nur“ 1. Grades. Hebamme riet mir zum Nähen aber jetzt mag ich noch nicht.

1:55 wünsche ich mir erstmal gegen die Nachwehen „ein“ Stück Plazenta, ich bekomm drei und Schluck sie alle mit O-Saft runter

2:28 Nun werde ich genäht, kam ein schönes Dental-Betäubungsspray drauf und gleichzeitig wurde mir noch ein Zipfel vom DR 2. Grades entfernt.

3:20 Tristan bekommt von Papa und Hebamme eine Windel und Windelfreibody an. Meine Doula verabschiedet sich.

Und pünktlich 4 Uhr verabschiedet sich unsere Hebamme.

Fazit:

Es war fast alles wie geplant - nur zum Schluss musste ich ganz schön turnen, dass Tristan sich richtig rausdreht und ich pressen konnte.
Er hing an der Lippe fest und ich hatte somit kein Pressdrang.
Leider bin ich wieder gerissen – aber dieses Mal wurde es super genäht und ich hatte nicht so arge Probleme damit.

Aber sonst war alles wunderbar so - Alleingeburt hätte ich nicht geschafft. Nicht mit der letzten Komplikation.

Ich bin sehr froh über das Team, Hebamme und Doula gewesen. Ich hab meiner Hebamme vollends vertraut und auch wenn der letzte Teil bisschen holprig war aber es musste sein.

Und meiner Doula bin ich auch sehr dankbar. Dieses Bemuttern tat so gut und möchte ich nicht missen.
Ob es das Trinken reichen war, oder ich an leckeren Düften für Mut schnuppern durfte. Die Massagen während der Wehen am Oberkörper und Hebamme am Hintern.
Zwischenzeitlich hat sie es auch noch geschafft, mir eine Wochenbettsuppe zu kochen.

Ich habe bestimmt viel vergessen, welche Arbeiten sie leisteten, aber ich weiß, dass ich paar Wehen „ohne Unterstützung“ durch machte und die für mich deutlich schmerzhafter waren.

Noch kurz zu Violetta:

Nach Pool Aufbau - war sie kurz Baden. Ich hatte da schon gar kein Blick mehr drauf - war in Küche an der Arbeitsplatte am Tönen - ansonsten war Violetta die ganze Zeit bei uns. Ich hatte nicht einmal das Gefühl, sie fühlt sich nicht wohl.
Violetta war auch kein bisschen ängstlich kam immer gucken – Hebamme und Doula sagten ihr dann immer - die Mama singt noar - und dann gab mir Violetta Motivationsküsse - Wahnsinn bin echt begeistert und geflasht - und so glücklich.

DANKE und nie mehr ohne Hausgeburt <3.
Silvesterknaller 2012
Apriljunge 2015
Maimädchen 2018
Löwenjunge 2020

irdalanem
Beiträge: 1042
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:40

Re: Tristan

Beitragvon irdalanem » Mi 13. Mai 2015, 19:17

Wie toll. Super gemacht :clap: Herzlichen Glückwunsch zum Sohn :herzen: :hausgeburt:
3x soviel Kinder wie Erwachsene

Benutzeravatar
Martha
Beiträge: 663
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:35

Re: Tristan

Beitragvon Martha » Mi 13. Mai 2015, 20:13

Wow. Super gemacht.es steckt so viel kraft in einer Geburt und in uns....
Herzlichen Glückwunsch und alles gute für euch.
95,96,98,2000,2002,2003,2006,2008,2010,2014 (3xKh, 7xHg)

Naturmaedel
Beiträge: 1420
Registriert: So 26. Okt 2014, 20:42
Wohnort: Österreich/Tirol

Re: Tristan

Beitragvon Naturmaedel » Mi 13. Mai 2015, 20:15

Einfach schön :rosabrille: du kannst sehr stolz auf dich sein! :knicks:
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe und gratuliere euch herzlich zu eurem "Bündel voll Glück"! :wolke: :hearts: Schönes Wochenbett.
Annika schöne KH Wassergeburt 11/2009
Ida wundervolle HG 11/2011
Zwillingsbuam respektvolle KH-Geburt 01/2014
Schneeflocke überwältigend schöne Alleingeburt 01/ 2017


Sollen wir Kinder ziehen, müssen wir auch Kinder mit ihnen werden. (Martin Luther)

Frl_Lotta

Re: Tristan

Beitragvon Frl_Lotta » Mi 13. Mai 2015, 20:21

Gut gemacht! Glückwunsch zum Söhnchen!

Benutzeravatar
die eule
Beiträge: 5415
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 13:01
Wohnort: Leiptzsch

Re: Tristan

Beitragvon die eule » Mi 13. Mai 2015, 20:43

Toll hast du das gemacht! :hearts: Schön, dass unsere Söhne im selben Pool zur Welt kamen. :grins:
*7/2010* die Große, HG
*6/2014* der Wilde, AG
*11/2017* die Verrückte, HG

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
- George Bernard Shaw -

Benutzeravatar
Josie2013
Beiträge: 3144
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 13:53
Wohnort: Im Norden

Re: Tristan

Beitragvon Josie2013 » Mi 13. Mai 2015, 21:09

Ich danke Dir für diesen wunderbaren Bericht, und herzlichen Glückwunsch. Großartig hast Du das gemacht. Irgendwie liest sich dein Bericht so besonders intensiv, ich konnte beim Lesen richtig mitfühlen. Welcher Zauber...

Tristan war übrigens auch beim ersten Sohn unter den Favoriten.
Der Pirat 10/09 KH
Der Kosmonaut 06/14 HG
Die Prinzessin auf der Erbse 05/16 HG

Benutzeravatar
Rosine
Beiträge: 194
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 13:44
Wohnort: Schweiz

Re: Tristan

Beitragvon Rosine » Mi 13. Mai 2015, 21:20

Herzlichen Glückwunsch! :blume:
Wie schön, dass du diesmal so gut betreut wurdest, und siehe da, es hat wunderbar geklappt. :daumen:
Du hast das toll gemacht!
Vielen Dank für den Bericht und schönes Kuscheln mit dem Söhnchen mit dem wunderschönen Namen! :wolke: :rosabrille:
Honigbüebli (5/12, HG)
Süsse Maus (1/15, HG)

Benutzeravatar
Ardilla
Beiträge: 2256
Registriert: Di 1. Mai 2012, 10:37

Re: Tristan

Beitragvon Ardilla » Do 14. Mai 2015, 07:19

Herzlichen Glückwunsch! :blume:
Julitochter * 2001 (ambulante Beleggeburt)
Februarkerlchen * 2005 (Hausgeburt mit KS beendet)
Julimädchen * 2011 (Hausgeburt)

Jeanie
Beiträge: 330
Registriert: So 2. Mär 2014, 16:15

Re: Tristan

Beitragvon Jeanie » Do 14. Mai 2015, 09:10

Herzlichen Glückwunsch! Man gut herauslesen, wie wohl Du Dich gefühlt hast (also gut Betreut meine ich - Wellnessurlaub eher nicht :D )
  1. Feuerwehrhauptmann 2011 im KH

  • Tanzmaus 2014 daheim als HG


Zurück zu „Hausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron