Alleingeburt an Valentinstag <3

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
Wuppiwupstar
Beiträge: 52
Registriert: Di 12. Sep 2017, 19:34

Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Wuppiwupstar » So 23. Feb 2020, 13:27

Am 14.02.2020 hatte ich Nachmittags ab und zu leichte Wehen aber wir glaubten nicht dass die Geburt noch an dem Tag stattfinden sollte.

Um 17:30 Uhr hatten mein Mann und ich noch zärtlichen Sex und wollten danach mit den Kindern zu Abend essen. Ich merkte dass die Wehen sich veränderten und anfingen zu ziehen. Ich stand ziemlich schnell wieder auf und bereitete das Wohnzimmer mit Kerzen, Duftlampe und Musik vor.
Unsere Kinder durften auf dem Laptop einen Film schauen und waren im Kinderzimmer der ältesten. Mein Mann massierte mir meinen Bauch mit Geburtsöl, ich fand es endspannend und
Um 19:30 Uhr bereitete mein Mann die Kinder aufs Schlafen vor und nachdem die großen in ihren Betten waren legten wir uns mit der Kleinsten hin.
Ich stillte sie, die Wehen kamen weiterhin und die Abstände wurden kürzer. Bei der dritten Wehe musste ich aufspringen, sie war sehr intensiv und pickst. Ich lief schnell ins Bad. Jetzt realisierte ich dass die Geburt wirklich angefangen hat und ich lies schnell Wasser in die Badewanne um das ziehen, welches sehr intensiv während der Wehen war, zu lindern. Vorher musste ich meinen Darm noch auf der Toilette entleeren.
Mein Mann versuchte währenddessen unsere jüngste weiter schlafen zu legen, das klappte überhaupt nicht und ich stieg wieder aus der Wanne. Da ich merkte dass ich zeichnete, bat ich ihn den Pool aufzubauen und zündete die Geburtskerze an. Mein Mann baute also um 20:15 Uhr den Pool auf während ich über den Gymnastikball die Wehen auf mich zu kommen lies, die immer intensiver wurden. Während der Wehen tropften immer mal wieder wenige Tropfen Blut auf die Unterlagen und ich musste oft Urin lassen. Als der Pool fertig aufgeblasen war und auch schon ein Drittel Wasser drin, stieg ich ein. Das warme Wasser war super und ich verbrachte die meisten Wehen indem ich mit dem Oberkörper über dem Rand lag. Mein Mann umsorgte mich indem er mir Wasser brachte, streichelte und Händchen hielt. Zwischendurch schickte ich ihn nach den Kindern schauen. Nach einer dollen Wehe dachte ich, dass ich mal eine Pause machen will, die Wehen aber nicht abstellen kann. Ich schaute meinen Mann an und musste über diesen Gedanken lachen, schließlich kann es nun nicht mehr lange dauern bis unser Baby geboren wird.
Mein Mann schaute kurz nach unserer Tochter und meinte dann ob ich nicht mal rauskommen wolle. Er hatte die komplette Wohnung mit Handtüchern ausgelegt weil er dachte ich würde mehrmals rein und raussteigen.
Da gerade eine Wehe kam antwortete ich dass ich nach der Wehe rauskomme. Merkte dann aber dass die Wehe ziemlich stark war und die Fruchtblase austrat und schließlich platzte. Ich teilte meinen Mann also mit dass ich nirgends mehr hingehe und die Blase geplatzt sei und nun der Kopf kommt. Ich schob nicht mit und der Kopf ging schließlich wieder zurück. Bei der darauffolgenden Wehe schob ich dann mit und ich fühlte wie der Kopf geboren wurde. Mein Mann übernahm dann und legte seine Hand an den Babykopf. Während der nächsten Zwei Wehen schob sich dann langsam der Körper aus mir heraus und mein Mann Empfing unser Baby in seine Hände. Er nahm ihn langsam aus dem Wasser und reichte ihn mir durch die Beine hindurch , damit ich mich setzen konnte.
Wir wickelten ein Handtuch um unser Baby, begrüßten es und schauten gemeinsam ob es ein Mädchen oder junge ist. Unser Sohn wurde um 21:15 Uhr geboren.
Unsere kleinste kam dazu, durfte ihren Bruder im Pool begrüßen und mit ihm gemeinsam stillen.
Mein Mann rief, wie vereinbart unsere Hebamme an, die nach 40 min bei uns eintraf um die U1 zu machen.
In der Zwischenzeit kam die Plazenta um 22:00 Uhr und ich blutete kaum.
Auch der Wochenfluss ist seitdem nur sehr leicht.

Wir sind absolut glücklich und zufrieden mit dem Verlauf der Geburt. Dankbar für unseren wundervollen Sohn und die tolle Hebamme die uns so individuell nach unseren Wünschen begleitet hat.

Elios Manolis :hearts:

14.02.2020
21:15 Uhr
3380 Gramm
51 cm / 33 KU

Blüte

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Blüte » Mo 24. Feb 2020, 09:02

Herzlichen Glückwunsch! Toll gemacht!
Was für eine schnelle (und wenig schmerzhafte?) Geburt!

Benutzeravatar
SaTe
Beiträge: 1273
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:26

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon SaTe » Mo 24. Feb 2020, 09:17

Herzlichen Glückwunsch zum Sohn! :rainbow:

Geht's euch gut? Wie waren die ersten Tage?
Grüße von SaTe

Theodor 06/11 ungeplante HG
Josephine 08/14 geplante HG
Friedrich 03/17 ungeplante AG

Benutzeravatar
Simsalabim
Beiträge: 749
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:59

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Simsalabim » Mo 24. Feb 2020, 12:24

Herzlichen Glückwunsch! :applaus:
Hat dein Mann schon in seine neue Jungs- Vaterrolle gefunden?
Das Herz hat Gründe
die der Verstand nicht kennt.



01/16 HG, beendet mit KS
11/19 HG im Pool

Benutzeravatar
Wuppiwupstar
Beiträge: 52
Registriert: Di 12. Sep 2017, 19:34

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Wuppiwupstar » Mo 24. Feb 2020, 13:47

Herzlichen Glückwunsch! Toll gemacht!
Was für eine schnelle (und wenig schmerzhafte?) Geburt!
Danke liebe Blüte, die Geburt war wirklich wenig schmerzhaft. Für uns eine absolute Traumgeburt! :flagge:
Herzlichen Glückwunsch zum Sohn! :rainbow:

Geht's euch gut? Wie waren die ersten Tage?
Vielen Dank SaTe, wir kuscheln fleißig und sind noch viel im Bett. Zwischendurch mache ich mal was im Haushalt, garnichts zu machen fällt mir dann doch zu schwer. Mein Mann nimmt viel die Kinder und schaut dass ich viel Ruhe habe. Die älteste muss unter der Woche zur Schule gebracht werden und die beiden jüngeren sind ja Vollzeit zuhause.

Was sich noch recht schwierig gestaltet ist das Tandem stillen. Unser Mädchen möchte ziemlich viel wieder an die Brust und kann es nur sehr schwer akzeptieren wenn ihr Bruder gerade alleine stillen darf.
Herzlichen Glückwunsch! :applaus:
Hat dein Mann schon in seine neue Jungs- Vaterrolle gefunden?
Danke dir!

Ja hat er :love: mrgreen-dance
Er ist total begeistert und glücklich endlich einen Sohn zu haben.
Zu mir sagte er kurz nach der Geburt, dass er nie daran gezweifelt hat dass es ein Mädchen wird und er war wirklich total überrascht dass es ein Junge ist. Sein Gesicht, als wir gemeinsam nach dem Geschlecht schauten, war auch mehr als überrascht. :hearts:

Benutzeravatar
weib1969h
Beiträge: 7035
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:21
Wohnort: Hannover

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon weib1969h » Mo 24. Feb 2020, 13:52


wow! :bdaytorte:
herzlichen glückwunsch und alles gute euch!

liest sich sehr entspannt und friedlich, richtig schön. :blume:
Yvonne GreenBirth eV im Netzwerk für Geburtskultur
Hummelin 11/2012 AG Strahlekeks 09/2010 HG Traumsohn 02/2008 HG
Wunschtochter 12/93 KH Wunschtochter 08/92 KH Kurzglück 07/14+12/15 HG 09/20 :candle:

Benutzeravatar
Rebecca
Beiträge: 1466
Registriert: Di 1. Mai 2012, 20:37
Wohnort: Hamburg

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Rebecca » Mo 24. Feb 2020, 14:14

Herzlichen Glückwunsch zum Babysöhnchen! :blume:
Klingt nach einer traumhaften Geburt. :wolke:
Hase 5/15 - HG im Pool
Spatz 7/16 - HG/AG im Pool
Spätzchen 8/20 - HG im Pool
Bild

Adriane

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Adriane » Sa 29. Feb 2020, 12:41

Das liest sich wunderschön!
Herzlichen Glückwunsch zum Söhnchen und Brüderchen! :blume:

ronja6575
Beiträge: 647
Registriert: Di 28. Apr 2015, 12:47

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon ronja6575 » So 1. Mär 2020, 10:24

Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderschönen Geburt und dem fantastischen Ergebnis :herzen:
Großer Sohn *2007 (Geburtshausgeburt)
Mittlerer Sohn *2009 (Geburtshausgeburt)
Kleiner Sohn *2012 (Geburtshausgeburt)
und 2 Sternchen 2013 (Abrasio) u. 2014 (kleine Geburt)
Kleinster Sohn *2015 (Hausgeburt)
Sternchen 2017 (kleine Geburt)
Klitzekleiner Sohn 09/2018

Sonnenblume23
Beiträge: 1858
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:00

Re: Alleingeburt an Valentinstag <3

Beitragvon Sonnenblume23 » Mo 2. Mär 2020, 15:20

Ganz herzliche Glückwünsche! :flagge:


Zurück zu „Hausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste