Hallo

Nur für registrierte Mitglieder.

Moderator: Hausgeburtsforum

ronja6575
Beiträge: 381
Registriert: Di 28. Apr 2015, 12:47

Re: Hallo

Beitragvon ronja6575 » So 17. Sep 2017, 09:19

Liebe Bluerose,

ich lasse Dir eine Kerze hier für Dein Sternchen :candle:

Ich habe auch schon 2 kleine Geburten hinter mir. Von den Schmerzen her waren diese durchaus zu vergleichen mit den Geburten meiner Kinder, nur der Blutverlust war deutlich stärker als bei den normalen Geburten. Beim ersten Mal bin ich danach auch zur US-Kontrolle gegangen. Allerdings hat mich das fast mehr verunsichert, da man im US noch Gewebe innerhalb der Gebärmutter gesehen hat und ich mich sehr verrückt gemacht habe, ob ich doch eine Abrasio brauche. Das war aber definitv nicht nötig. Mit der nächsten Periode ist alles abgeblutet.

Es tut mir leid, dass es bei Dir so traumatisch verlaufen ist und Du in der Schule warst während der kleinen Geburt sadnew Ich hoffe, Du kannst alles gut verarbeiten. Aber Du kannst stolz sein auf Dich und Deinen Körper. Außer vielleicht dem Ort der Geburt hat er das fantastisch gemacht!

Schreibe hier so viel Du willst und Dir gut tut. Ich fand den Austausch mit Frauen, die ähnliches erlebt haben, auch sehr beruhigend und tröstend.
Großer Sohn *2007 (Geburtshausgeburt)
Mittlerer Sohn *2009 (Geburtshausgeburt)
Kleiner Sohn *2012 (Geburtshausgeburt)
und 2 Sternchen 2013 (Abrasio) u. 2014 (kleine Geburt)
Kleinster Sohn *2015 (Hausgeburt)
Sternchen 2017 (kleine Geburt)
Klitzekleiner Sohn 09/2018

bluerose
Beiträge: 31
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 16:30

Re: Hallo

Beitragvon bluerose » So 17. Sep 2017, 17:49

Liebe Ronja!

Vielen Dank für deine einfühlsamen Worte!

Es tut mir sehr leid, dass du das schon zwei Mal erleben musstest.

Ich ruf jetzt morgen mal an und dann sehe ich ja, ob ich überhaupt einen früheren Termin bekomme. Solange es mir gut geht, würde ich eh nichts machen lassen und abwarten.

Ich bin wirklich froh, hier ein bisschen Austausch zu haben!

Athene
Beiträge: 31
Registriert: So 17. Dez 2017, 20:32

Re: Hallo

Beitragvon Athene » Do 21. Dez 2017, 19:08

Ich habe deine Geschichte gerade gelesen und möchte dir sagen, dass mir das sehr leid tut. Fühl dich aus der Ferne gedrückt :hug:
Wie geht es dir inzwischen?

bluerose
Beiträge: 31
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 16:30

Re: Hallo

Beitragvon bluerose » Di 27. Nov 2018, 16:01

Hallo!

Ich bin wieder zurück!
Auf die Fehlgeburt im September letzten Jahres folgten noch zwei weitere.
Im Moment bin ich wieder schwanger und diesmal sieht alles gut aus.
Leider nicht was die HG betrifft.
Von zwei Hebammen hab ich bereits eine Absage bekommen, ebenso von einem Geburtshaus.
Die Rückmeldung von zwei weiteren Hebammen und einem Geburtshaus stehen noch aus.
Aber da mach ich mir wenig Hoffnung weil die weit fahren müssen.

Ich schau mich dann mal um, was es so neues gibt.

Liebe Grüße

Luggele
Beiträge: 637
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 09:54

Re: Hallo

Beitragvon Luggele » Sa 1. Dez 2018, 17:10

Hallo! :cap:

Hast Du schon von den ausstehenden Adressen was gehört?

Eine Alleingeburt käme nicht in Frage?

Ich hab jetzt nicht alles gelesen. Deine Fehlgeburten, hast Du die alleine Zuhause geboren? Oder mit Ausschabung?
Luggele

2008 ELSS, 2009 FG

02/2014 Ein Junge! HG im Pool
08/2017 Noch ein Junge! Noch eine HG im Pool
...06/2019...

Wer ist wie der HERR, unser Gott, der in solcher Höhe thront ? ...der die unfruchtbare Frau wohnen läßt als eine fröhliche Mutter von Söhnen. Hallelujah! Psalm 113,5+9

bluerose
Beiträge: 31
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 16:30

Re: Hallo

Beitragvon bluerose » So 9. Dez 2018, 06:27

Hallo Luggele!

Danke für deine Nachricht!
Ich habe jetzt eine Hebamme gefunden, die mich begleiten würde. Sie klang am Telefon sehr nett und scheint mega entspannt. Der Kennenlerntermin ist erst irgenwann Mitte, Ende Januar.
Doch auch eine Alleingeburt käme in Frage, aber ich hätte gerne einfach noch ein Backup.
Die Hebamme hat fast 90 min Fahrtweg, was ich irgendwie ganz gut finde.

Die Fehlgeburten waren alle zuhause ohne jegliche Medikamente. Nur bei Nr. 2 hab ich noch zusätzlich einen Tee getrunken, weil der kleine Schatz nicht so richtig raus wollte.
So komisch wie es vielleicht klingt, aber diese Erfahrungen haben mir auch ein Stück weit das Vertrauen in meinen Körper zurückgegeben.
Ich kann ein Kind gebären. Warum soll es nicht auch klappen, wenn es ein bisschen größer ist?!

Letzte Woche war ich beim FA. Ich müsste einfach wissen ob es dem kleinen Zwerg gut geht. Das Hertle hat geschlagen und seitdem bin ich viel ruhiger und kann mich auf die Schwangerschaft richtig einlassen.
Es war also die richtige Entscheidung.

Für das erste Screening hab ich auch einen Termin gemacht. Das und das zweite werde ich vermutlich machen lassen. Meine FÄ ist aber auch toll!
Den Rest lass ich auf mich zukommen.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron