Greenbirth e.V.

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Sa 4. Jan 2014, 17:31

Der Verein Greenbirth e.V. setzt sich für die natürliche, physiologische Geburt, Hebammenbegleitung und unterstützt die außerklinische Geburtshilfe.
Nähere Infos unter www.greenbirth.de

Die Vorsitzende, Frau Irene Behrmann, schrieb uns neulich:
"... Ihre Homepage Hausgeburtsforum ist so wertvoll und informativ.
Frage, sind Sie in unserem Verteiler als Hebamme oder unter den Elterninitiativen?
Sollen wir Sie mit aufnehmen?
Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann"

Wir wurden nun in den Verteiler aufgenommen und immer, wenn es neue Infos oder AKtionen von Greenbirth e.V. gibt, werden wir sie hier an dieser Stelle veröffentlichen.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Sa 4. Jan 2014, 17:35

"Sehr geehrte Hebammen, Doulas und Elterninitiativen,

als Mitglied beim European Network of Childbirth Associations (ENCA), übernimmt GreenBirth den für das Jahr 2014 ausgerufenen Slogan: „Aktiv gebären gibt Stärke“.

In jedem Monat des Jahres 2014 wollen wir eine andere Frau, die geboren hat, bitten, zu diesem Slogan ihre Gedanken aufzuschreiben.
Für Januar hat eine Frau aus Osnabrück ihre Gedanken auf einer Seite niedergeschrieben. Es sind ihre Worte, die ihre Sorgen um den Bestand des Hebammenberufes und künftige schwangere Frauen widerspiegeln. Wir leiten diesen Text mit Zustimmung der Autorin unverändert an Sie weiter. Es ist ein Angebot an Sie, diesen Text farbig oder sw Ihren schwangeren Frauen zugänglich zu machen.

Mit allen guten Wünschen für das neue Jahr 2014

Irene Behrmann
Vorsitzende GreenBirth e.V."
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » So 2. Feb 2014, 12:07

der Text für den Monat Februar 2014
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Do 13. Feb 2014, 17:27

Fortbildungstag 28. März in Celle

Liebe Eltern,
im Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung von GreenBirth e.V. gibt es ein Rahmenprogramm. Sie können die Veranstaltungen vom Freitag, 28.März einzeln und als Paket buchen sowie als Fortbildung zu Ihren Unterlagen tun.
Zu unserer MGV sind Sie als Gast herzlich eingeladen.
Bitte melden Sie sich dafür an.

Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann
Vorsitzende GreenBirth e.V.
e-mail@greenbirth.de

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Do 13. Feb 2014, 17:28

GreenBirth begrüßt die Vereinsgründung der Initiative Happybirthday-Deutschland.
Wir bitten Sie, diesen Aufruf in Ihren jeweiligen Verteiler zu stellen bzw. in den Medien davon zu berichten.
Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann
Vorsitzende GreenBirth e.V.



Betreff: WG: Vereinsgründung HappyBirthday - Mitglied werden
Von: Miriam Sonnenbichler [mailto:miriam@happybirthday-ka.de]
Betreff: Fwd: Vereinsgründung HappyBirthday - Mitglied werden

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Liebe Interessierte und UnterstützerInnen eines positiven Wandels in der Geburtshilfe,

ein halbes Jahr nach Beginn unserer Internetpräsenz ist es nun endlich soweit: Wir geben die Gründung des Vereins „HappyBirthday- Gemeinsam für eine selbstbestimmte Geburtskultur e.V.“ bekannt.
http://www.happybirthday-deutschland.de ... y-present/

HappyBirthday hat 3 Arbeitsschwerpunkte:
Wir wollen informieren, über natürliche Schwangerschaft und selbstbestimmte Geburt. Wir wollen vernetzen, die Menschen und Angebote, die sich wie wir für eine positiven Wandel in der Geburtshilfe einsetzen. Wir wollen Eltern begleiten, in Form von Elternpatenschaften, ganz persönlich vor Ort.

Überzeugungen & Ziele:
Wir mischen uns ein in die aktuelle Debatte um zu hohe Haftpflichtprämien für Hebammen. Wir setzen uns ein für bessere Arbeitsbedingungen und gerechte Bezahlung für Hebammen und für den Erhalt der Wahlfreiheit des Geburtsortes.
http://www.happybirthday-deutschland.de ... gen-ziele/

Was könnt ihr tun, um HappyBirthday zu unterstützen?
Damit ein gesellschaftlicher Wandel stattfindet, braucht es viele Menschen, die an die Veränderung glauben. Werde aktives Mitglied bei HappyBirthday und bringe dich mit deinen Fähigkeiten in einer unserer Arbeitsgruppen ein. Werde Fördermitglied und unterstütze unsere Arbeit finanziell, das erleichtert uns die Planung größerer Aktionen, das Drucken von Infomaterial oder die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen.
http://www.happybirthday-deutschland.de ... ed-werden/

Als Verlag, Verband oder Verein, der sich ebenfalls für unsere Ziele einsetzt, nimm Kontakt mit uns auf. Durch eine deutschlandweite Vernetzung werden die Energien gebündelt und ein reger Austausch hilft uns, mehr Menschen zu erreichen und den natürlichen Umgang mit Schwangerschaft und Geburt in Deutschland zu fördern.

Mit der Gründung von Städtegruppen wollen wir erreichen, dass das Konzept von HappyBirthday auch in anderen Regionen Deutschlands mit Leben gefüllt wird. Denn der persönliche Kontakt und Austausch, die Vernetzung von Angeboten in den einzelnen Städten und die Möglichkeit der Elternpatenschaft wird für (werdende) Eltern eine große Bereicherung sein.

Eine herzliche Einladung an alle, sich auf unserer Homepage genauer über uns zu informieren: Wir freuen uns darauf euch bei „HappyBirthday- gemeinsam für eine selbstbestimmte Geburtskultur e.V.“ begrüßen zu dürfen!

www.happybirthday-deutschland.de
oder auch Facebo*k.de/happybirthdayKA

Herzliche Grüße sendet
Miriam Sonnenbichler
2. Vorsitzende HappyBirthday e.V.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » So 2. Mär 2014, 10:16

Liebe Eltern und Elterninitiativen,

Eltern vernetzen sich zusehends, um die zugespitzte Situation für schwangere Frauen, die kaum noch eine Hebamme finden, in die Öffentlichkeit zu tragen und um mögliche Protestaktionen zu organisieren. Aus meiner Sicht wird sich nichts Entscheidendes bewegen, wenn Eltern nicht deutlich ihren Willen artikulieren.

Christine Trompka vom Fidibus-Verlag steht seit langem im Kontakt mit GreenBirth e. V. und sie startet mit anderen Frauen eine Vernetzungsaktion.
Bitte machen Sie mit, damit Sie direkt vernetzt sind und sich informieren und beteiligen können.
Weiter unten finden Sie den Link, auf dem Sie sich eintragen können. (An einer Stelle wird nach einer URL gefragt. Damit ist die Internet-Adresszeile gemeint.)

Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann
Vorsitzende GreenBirth e.V.
http://www.fidibus-verlag.de/2014/02/19 ... #permalink

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » So 2. Mär 2014, 10:21

Liebe Eltern und Hebammen,
hier kommt die „Stimme einer weiteren Frau“ zum Slogan 2014 der ENCA – „Aktiv gebären gibt Stärke“ - für März, zum Aushängen, weitermailen, teilen.

Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann

Vorsitzende GreenBirth e.V.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » So 9. Mär 2014, 10:45

Liebe Eltern, Doulas und Interessierte,

falls Sie das Interview mit Bianca Kastin versäumt haben, hier ist es zu hören und zu sehen.
http://www.daserste.de/information/poli ... n-100.html

Beim Gesundheitsexperten der CDU Jens Spahn fällt auf, dass die Regierenden nicht ins Ausland schauen und vergleichen, wie die mit Geburtsschäden umgehen. Dass eine Hebamme mit ihrem Privatvermögen haftet, ist deswegen untragbar, weil sie eine staatstragende Tätigkeit verrichtet.
Wie sind eigentlich Soldaten versichert, die für den Erhalt des Staates zu sorgen haben? Ich denke, wir sollten das Staatserhaltende dieses Berufes würdigen sowie das Staatserhaltende, was durch die Elternschaft geleistet wird.

Ohne Mütter, Väter und Babys ist kein Staat zu machen UND ohne Hebammen auch nicht!

Mit herzlichem Gruß
Irene Behrmann
GreenBirth e.V.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Di 1. Apr 2014, 15:48

Apriltext zum Slogan „Aktiv gebären gibt Stärke“
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
uvd
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:49
Wohnort: Kippenheim
Kontaktdaten:

Re: Greenbirth e.V.

Beitragvon uvd » Fr 18. Apr 2014, 08:55

Kirchentag 2015

Liebe Interessierte für einen Stand beim kommenden Ev. Kirchentag in Stuttgart, 3.-7. Juni 2015.

Wir machen auf die Möglichkeit der Mitwirkung mit einem eigenen Stand aufmerksam.
Standtyp A, ca. 12 qm, 395,- incl. fünf Mitwirkendenausweise. D.h. 5 Personen brauchen weiter keine Teilnahmegebühren zu bezahlen. Die Vermittlung eines kostenlosen Privatquartieres kostet pro Person 21,- €. Die Anmeldung für den Stand muss über eine Person laufen, die dies für ihre eigene Organisation macht.

Der „Markt der Möglichkeiten“ (MdM) und der Kirchtag selbst sind sehr eigenständige Formen gesellschaftlichen Engagements. Es nehmen ca. 100 000 DauerteilnehmerInnen daran teil.
Die Leitung schreibt über sich selbst:
„Der Kirchentag bietet die größte Plattform zur Kommunikation zivilgesellschaftlicher Initiativen, Organisationen und Einrichtungen mit kirchlichem oder gesellschaftlichem Hintergrund. Sie können sich an einem von Ihnen gestalteten Stand kreativ darstellen und in den Dialog treten. Zusätzliche Workshops bieten Raum für den weiteren Austausch.“
MdM Bewerbungsschluss 30.9. 2014 Mehr Informationen www.kirchentag.de/mdm

GreenBirth ist jedenfalls wieder dabei.
Es wäre sehr schön, wenn wir zur Eltern-Kind-Geburtsthematik mit mehreren Ständen präsent wären.
Aus Erfahrung wissen wir, es ist effektiver, wenn jede Gruppe einen eigenen Stand macht.
Man kann sich Nachbarschaften wünschen, die in aller Regel auch berücksichtigt werden.

Mit herzlichem Gruß
Irene Behrmann


Zurück zu „Infothek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron