plazenta praevia marginalis

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

minna
Beiträge: 23
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 20:11

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon minna » Fr 31. Aug 2012, 21:37

Hallo,
Hatte bei meinem 2. ten auch eine Plazenta Praevia, bin noch in der 25. Woche im Krankenhaus gewesen wegen Blutungen und habe mich daraufhin noch etwas informiert und es ist wohl total selten dass die Plazenta zum Schwangerschaftsende noch immer in den MM ragt, da Sie sich (wohl immer) nach oben verschiebt. Meine Hebamme sagte mir ich solle mir die Gebärmutter als Ballon vorstellen und wenn man nun anfangs etwas draufmalt und sie nun größer wird verschiebt es sich halt nach oben wie bei einem Ballon den man aufpustet. Ausser die Plazenta überlagert total den MM (Plazenta Praevia totalis) dann ist es weitaus schwieriger. Lt. Wiki spricht man erst ab der sbgeschlossenen 24. SSW von einer Plazenta Praevia...
Also erstmal nicht an Ks denken, macht einen doch im Moment nur verrückt. Drück die die Daumen dass alles gut wird :flagge:
minna

Benutzeravatar
sanssouci
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 13:17
Wohnort: da, wo das Erzgebirge noch flach ist

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon sanssouci » Do 27. Sep 2012, 12:28

nachdem die Feindiagnostik im KH eine plazenta praevia totalis ergab, hat die untersuching heute wieder zur pp marginalis evtl pp partialis geneigt. na, DAS lässt doch hoffen. mein FA meint, das sich das tatsächlich noch ändern kann. er würde eine geburt auf alle fälle nicht vaginal angehen sondern immer (bei der diagnose) eine sectio machen.
*04/04 amb. KH / *06/08 KH 35. SSW/ *06/08 KH 35. SSW/ *04/11 gepl. Alleingeb./ *12/12 s.c./ *08/16 HBAC ... ab jetzt zu siebent ...

Niveau ist keine Gesichtscreme und Stil ist nicht der obere Teil des Besen. (irgendwo gelesen im www)

Benutzeravatar
magic
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 11:54

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon magic » Do 27. Sep 2012, 12:32

nachdem die Feindiagnostik im KH eine plazenta praevia totalis ergab, hat die untersuching heute wieder zur pp marginalis evtl pp partialis geneigt. na, DAS lässt doch hoffen. mein FA meint, das sich das tatsächlich noch ändern kann. er würde eine geburt auf alle fälle nicht vaginal angehen sondern immer (bei der diagnose) eine sectio machen.
:daumendrueck: Ich drück mal alle zur Verfügung stehenden Daumen für dich!
"Wir haben doch keine Zeit für Geduld!"
Robin (30.07.09)
Raphael (23.04.11)
Julifunke (07.12)
Ronja (01.08.13)
Romy (08.01.15)



"Komm, lass dich tragen!" Trageberatung
neuer Blog

Benutzeravatar
sanssouci
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 13:17
Wohnort: da, wo das Erzgebirge noch flach ist

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon sanssouci » Do 27. Sep 2012, 12:48

ach ja zur Vervollständigung:

Rockenschaub schreibt, dass bei einer Plazenta praevia (unter OP-Bereitschaft) eine vaginale Geburt angegangen werden kann und bei MuMu von 5cm die Entscheidung gefällt werden sollte ob vaginal möglich ist oder nicht. Das macht er davon abhängig, wie weit die plazenta bei dieser MuMu-Eröffnung hineinragt oder nicht und wie sich die Blutungen verhalten.
(http://books.Go*gle.de/books?id=r_f1oYu ... ia&f=false)

Nun brauch ich nur noch Ärzte, die das auch so sehen und versuchen würden ohne tatsächlich gleich mit sectio bei 37+0 zu winken um alle eventualitäten zu umgehen...
*04/04 amb. KH / *06/08 KH 35. SSW/ *06/08 KH 35. SSW/ *04/11 gepl. Alleingeb./ *12/12 s.c./ *08/16 HBAC ... ab jetzt zu siebent ...

Niveau ist keine Gesichtscreme und Stil ist nicht der obere Teil des Besen. (irgendwo gelesen im www)

Benutzeravatar
magic
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 11:54

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon magic » Do 27. Sep 2012, 12:53

Ich würde dir wirklich von Herzen wünschen, dass du einen Arzt findet, der das mitmacht - ich geh jetzt mal rein nur von den Gyns aus, die mir schon begegnet sind - und da fiele mir keiner ein, der da auch nur im entferntesten drann denken würde.
Und so hoffen wir einfach, dass deine Plazenta jetzt huschihuschi das feld räumt und alles so wird wie du es dir wünschst! :princess:
"Wir haben doch keine Zeit für Geduld!"
Robin (30.07.09)
Raphael (23.04.11)
Julifunke (07.12)
Ronja (01.08.13)
Romy (08.01.15)



"Komm, lass dich tragen!" Trageberatung
neuer Blog

towonda

Re: plazenta praevia marginalis

Beitragvon towonda » Do 27. Sep 2012, 13:43

Wenn du hier in der Gegend wärst, dann könnte ich dir einen Arzt nennen. Aber bei dir in der Gegend kenne ich mich leider nicht aus.
Ein kleiner Tipp: Ganz kurz vor der Geburt nochmal schauen lassen, ob der vorangehende Kindsteil unterhalb der Plazenta ist, also schon dran vorbei ist. Dann könnte es wohl gehen.


Zurück zu „Infothek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast