Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

towonda

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon towonda » Do 19. Jul 2012, 18:14

Ich poste hier auch nochmal (hatte ich schon mal im alten Forum), dass Ibuprof*en wirklich nicht ohne sein soll!
Auch auf die Gefahr hin, dass mich jetzt sämtliche Kinderkrankenschwestern hier zerreißen, denn aussagekräftige Studien kann ich leider nicht bieten:

Ibuprofen soll bei Kindern zu schlimmen allergischen Reaktionen führen können. Darauf hat mich vor 2 Jahren eine Ärztin aufmerksam gemacht. Die Tochter eines Rettungsassistenten aus München fiel nach einer Ibu-Gabe ins Koma - angeblich kein Einzelfall. Genaueres weiß ich leider nicht und meine befreundeten KiÄrzte hatten davon noch nix gehört. Man kommt auch nicht an irgendwelche Untersuchungen ran. Ibu gilt immer und überall als Mittel der Wahl, da weniger hepatotoxisch als Para.
Ich habe jetzt aber Kontakt zu dem Rettungsassistenten aufgenommen und hoffe, dass er sich meldet, damit ich evtl. Genaueres rausfinden kann.

Hat zwar jetzt nicht direkt was mit der Schwschaft zu tun, dennoch wäre ich damit in der Schwschaft auch vorsichtig.

Antonia

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon Antonia » Do 19. Jul 2012, 18:18

Embryotox rät von Ibu vor allem im letzten Trimenon der Schwangerschaft ab.
http://www.embryotox.de/ibu.html

maia

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon maia » Fr 20. Jul 2012, 23:05

Hm, da nimm ich wirklich lieber Ekel-Bitter-Kräuter-Schnaps:
http://www.diagnosia.com/de/medikament/ ... mtabletten
daraus: " ...
Ibuprofen-Actavis darf Kindern unter 6 Jahren nicht verabreicht werden. ...
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ibuprofen-Actavis ist erforderlich, ...
in den ersten sechs Monaten einer Schwangerschaft.
wenn Sie stillen.
...
Bei längerem und hochdosiertem Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Dosen des Arzneimittels behandelt werden dürfen. Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer bleibenden Schädigung der Nieren mit dem Risiko eines Nierenversagens führen.
Ibuprofen kann Anzeichen oder Symptome einer Infektion (Fieber, Schmerzen und Schwellungen) verdecken und vorübergehend die Blutungszeit verlängern.
Ibuprofen-Actavis kann bei Ihnen die Möglichkeit schwanger zu werden verringern. Wenn Sie eine Schwangerschaft planen oder Probleme haben schwanger zu werden, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Ibuprofen-Actavis darf während der letzten drei Monate einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da es beim ungeborenen Kind bedeutende Störungen an Herz, Lunge und Nieren verursachen kann. Wird es gegen Ende einer Schwangerschaft angewendet, kann es sowohl bei der Mutter, als auch beim Kind eine Blutungsneigung verursachen sowie die Wehentätigkeit abschwächen und damit den Geburtsvorgang verlängern. Sie sollten Ibuprofen-Actavis während der ersten sechs Schwangerschaftsmonate nur auf ärztlichen Rat und nur dann anwenden, wenn es unbedingt erforderlich ist.
Dieses Produkt gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln (NSAR), die die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen können. Diese Wirkung ist nach Absetzen des Arzneimittels reversibel (umkehrbar).
Ibuprofen geht nur in sehr geringen Mengen in die Muttermilch über, so dass bei kurzfristiger Anwendung eine Unterbrechung des Stillens in der Regel nicht erforderlich sein wird. Wird eine längere Anwendung verordnet, sollte jedoch ein frühzeitiges Abstillen erwogen werden.
...
Die maximale Tagesdosis sollte 6 Tabletten (1200 mg) nicht überschreiten. ..."

maia

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon maia » Sa 21. Jul 2012, 09:06

Noch was zu ASS:
http://www.apotheken.de/aktuell/sondert ... be2210e2e4
daraus: "...Warnhinweis:

Acetylsalicylsäure (z.B. Aspir*n®) darf bei Kindern unter 16 Jahren und bei Schwangeren nicht verwendet werden. Manche Kinder entwickeln hierauf nämlich eine schwere Stoffwechselentgleisung, die vor allem das Gehirn und die Leber betrifft und sich durch Erbrechen, Krampfanfälle und zunehmende Benommenheit bis hin zum lebensbedrohlichen Koma äußert. Dieses Reye-Syndrom wird bei manchen erblich vorbelasteten Kindern durch die Acetylsalicylsäure ausgelöst.

Acetylsalicylsäure und Ibuprofen dürfen im letzten Drittel der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da es beim ungeborenen Kind zu einem Herzfehler kommen könnte. Paracetamol darf Kindern und psychisch Kranken nicht ausgehändigt werden, denn Überdosierungen, egal ob irrtümlich oder gewollt, sind rasch lebensbedrohlich. In der Schwangerschaft gilt Paracetamol als unbedenklich, da aber sichere Studien über die Auswirkungen auf den Fetus fehlen, sollte es zurückhaltend angewendet werden."

Reye-Syndrom: http://www.qimeda.de/lexikon/krankheite ... -baby-kind
daraus: " Wissen zu Reye-Syndrom bei Baby & Kind

Das Reye-Syndrom ist eine nicht-ansteckende Erkrankung, die vor allem bei Kindern auftritt, die im Rahmen eines Virusinfektes (Grippe, Windpocken etc.) ASS (Aspir*n) eingenommen haben.

Das Reye-Syndrom kann vermutlich auch als angeborene Stoffwechselstörung vorkommen.

Die Krankheit betrifft vor allem Leber und Gehirn.

Die genauen Ursachen für die Enstehung eines Reye-Syndroms sind nicht bekannt.

Am häufigsten sind Kinder zwischen 5 und 15 Jahren betroffen.

Die Zahl an Neuerkrankungen ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen, seit ASS bei Kindern nicht mehr als Schmerz- und fiebersenkendes Mittel verordnet wird. ...
Sofern das Reye-Syndrom frühzeitig erkannt und behandelt wird, ist die Prognose gut.

Leber und Gehirn können sich schnell wieder erholen.

Es kann jedoch möglich sein, dass Folgeschäden, wie die Einschränkung der geistigen Fähigkeiten, zurückbleiben. Für Kinder unter einem Jahr ist die Krankheit besonders gefährlich. Bei schweren Verläufen sinkt die Überlebensrate auf unter 60%.

Selbsthilfe zu Reye-Syndrom bei Baby & Kind

Das Reye-Syndrom kann am besten dadurch vermieden werden, Kindern kein Aspir*n zu geben im Falle eines grippalen Infektes, einer Erkältung und vor allem nicht bei Erkrankungen, die eindeutig viral bedingt sind wie Mumps, Masern, Windpocken etc."

maia

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon maia » Sa 21. Jul 2012, 09:10

Habe früher schon mal Akupunktur gegen die Migräne gemacht, das hat sehr gut angeschlagen und das werde ich wohl nochmal in Angriff nehmen.
Selbsthilfe? http://akupressurpunkte-liste.de/ "Die Akupressur hat den enormen Vorteil, dass man sie einfach und ohne Geräte oder Mittel anwenden kann. Die Hände reichen völlig aus. "

auchdabei
Beiträge: 37
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 18:21

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon auchdabei » Sa 21. Jul 2012, 09:40

nur mal so nebenbei: habe letztens meinen medikamenten/verbandschrank ausgemistet und mich dabei erschrocken, wieviele unglaubliche medikamente ich für kinder gefunden habe!! die älteste wurde nach plan geimpft und brav zum kinderarzt geschleppt bei problemchen und so hatten wir schon eine ganze batterie von schmerzmitteln in verschiedenster form u ausprägung!!
dazu nicht zu vergessen die schwangerschaftspräperate wie folsäuretabletten und vitaminpräperate... hustensäfte, halstabletten,...

alles seit nach der ersten schwangerschaft und kind glücklicherweise nachher unangerührt und niemals wieder einkaufend im müll gelandet!!

fühle mich dabei pharmabefreit und wir haben auch ein grosses vertrauen in die eigenen heilungskräfte des körpers!
mädl 1 - 2008 KH
mädl 2 - 2010 HG
bub 3 - 2013 HG

Benutzeravatar
Glühwürmchen
Beiträge: 556
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 08:40
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Paracetamol in der Schwangerschaft ACHTUNG!!

Beitragvon Glühwürmchen » Sa 21. Jul 2012, 09:58

Selbsthilfe? http://akupressurpunkte-liste.de/ "Die Akupressur hat den enormen Vorteil, dass man sie einfach und ohne Geräte oder Mittel anwenden kann. Die Hände reichen völlig aus. "
:danke: Wurde sofort gebookmarkt. Werde ich beim nächsten Mal (das hoffentlich weit entfernt ist) ausprobieren! :daumen:
★ im ♥ 03/12
Schnuffeline 12/12 (HG)
Frühlingsküken 04/18 wird ausgebrütet

♥ Piglet: How do you spell "love"?
Pooh: You don't spell it, you feel it! ♥


Blog


Zurück zu „Infothek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron