Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnitt

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

endless-hope
Beiträge: 416
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:18

Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnitt

Beitragvon endless-hope » So 10. Jun 2012, 09:23

http://edoc.ub.uni-muenchen.de/6632/2/R ... ndra_I.pdf


Sehr, sehr interessant. Bei vaginalen Geburten gehen die Kliniken häufig mit einem minus raus oder aber mit einem wirklich mickrigen Gewinn. Im Gegensatz dazu haben sie beim Kaiserschnitt teils sehr hohe Gewinne.

Was sagt ihr zu der Seite?

Lisbeth
Beiträge: 421
Registriert: Di 1. Mai 2012, 16:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon Lisbeth » So 10. Jun 2012, 10:27

Aus der Studie geht ganz klar hervor, dass Krankenhäuser wirtschaftlich arbeiten müssen und im Wettbewerb zu anderen Häusern stehen. Wenn das bereits 2003 der Fall war, mag ich mir nicht vorstellen, wie es heute aussieht.
02/13 HG 08/15 HG

Benutzeravatar
Jorinde
Beiträge: 282
Registriert: Di 1. Mai 2012, 16:31
Wohnort: Bingen am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon Jorinde » So 10. Jun 2012, 19:16

Vielen Dank für´s Teilen!
Es ist zwar nur eine retrospektive Studie, aber dennoch sehr detailliert was die Aufschlüsselung der Kosten angeht.
Ich fragte mich während des Lesens, ob das eine Arbeit zum BWL-Studium wäre oder der Medizin?!?
huch ... es ging ja tatsächlich um Medizin ...
und die nächste Frage, die ich mir stellte: Wird der Hippokrates-Eid irgendwann auch mal dem hiesigen betriebswirtschaftlichem Denken angepasst????
:ironic:
Januarmädchen 2007 * Geburtshaus
Februarjunge 2012 * Alleingeburt
Dritter Topfkuchen im Ofen * Backzeitende Anfang August

Coaching für eine selbstbestimmte Schwangerschaft & Geburt: http://www.jobina.de

Benutzeravatar
Felicitas
Beiträge: 975
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:09
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon Felicitas » So 10. Jun 2012, 19:39

Ich fragte mich während des Lesens, ob das eine Arbeit zum BWL-Studium wäre oder der Medizin?!?
Hab ich mich auch gefragt. Bei uns an der Hochschule bekommt man für sowas den Bachelor in BWL, in Medizin reicht das für den Doktortitel (ich hab das Falsche studiert :gruebel: ).
Bild

Benutzeravatar
Felicitas
Beiträge: 975
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:09
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon Felicitas » So 10. Jun 2012, 19:44

Und warum liegen die Sectio-Frauen 7 Stunden im Kreißsaal?
Bild

endless-hope
Beiträge: 416
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:18

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon endless-hope » So 10. Jun 2012, 20:19

Und warum liegen die Sectio-Frauen 7 Stunden im Kreißsaal?
Ich lag sowohl vor, als auch nach dem KS immer im Wehenzimmer. Aufwacht bin ich dort ebenfalls.

Lg

Benutzeravatar
Erdbeertante
Beiträge: 123
Registriert: Di 1. Mai 2012, 10:35
Wohnort: unterwegs

Re: Kostengegenüberstellung vaginale Geburt und Kaiserschnit

Beitragvon Erdbeertante » Sa 11. Aug 2012, 14:19

Weiß jemand einen Link, wo auch sekundäre Sectios verglichen werden in der Wirtschaftlichkeit?
Ein lieber Gruß von Erdbeertante
mit 3 Zwergbeeren (♀ *2006 KH, ♂ *2009 HG, ♀ *2012 HG ungeplant alleine)

Vorstellung hier


Zurück zu „Infothek“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron