Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Mutzi
Beiträge: 502
Registriert: Di 1. Mai 2012, 19:43

Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Mutzi » Fr 22. Feb 2013, 13:53

Nachdem die schmerzhaften Vorwehen der vergangenen Tage am 21. eine ganz neue Qualität bekamen, wie Muskelkater, fing ich doch an an eine baldige Geburt zu Glauben. Den Schleimpfropf hatte ich im Laufe der vorherigen Tage in Etappen verloren. Als die Wehen abends regelmäßiger und schmerzhafter wurden rief ich unsere Hebamme an, weckte meinen Mann auf und rief meine Schwiegermutter an. Wir hatten vereinbart, dass sie bei M. schläft. Die Fahrt verlief klasse, Autobahn frei, Stadt frei und Wetter super. Mein Mann brauchte für die 150km knapp eine Stunde :shock: Es war etwa ein Uhr nachts als wir ankamen. Meine Hebamme untersuchte mich, Muttermund bei 1cm und wulstig. Sie spritzte mir was homöopathisches i.m. zum weich machen. Bis morgens um sieben schlief ich zwischen den Wehen immer mal wieder ein. Morgens war der Befund fast unverändert, ich war ziemlich verzweifelt deswegen. Ich dachte, ich schaffe das ja so nie. Meine Hebamme gab mir dann ein leichtes Schmerzmittel i.m., da ich sehr verkrampft war, aber baden bei so geringer Muttermundsöffnung kontraproduktiv hätte sein können. Ich konnte so nochmal etwas schlafen und bekam dann Frühstück. Die Wehen wurden wieder super heftig, vor allem im Rücken. Also ging ich doch in die Wanne. Meine Hebamme ging dann wieder in ihre Wohnung hoch (später hat sie erzählt, dass sie Migräne hatte und deswegen immer wieder hoch ist. Fand ich aber eher positiv.) Mein Mann fuhr in den Super, weil er Nervennahrung besorgen wollte. Also saß ich in aller Ruhe in der Wanne, tönte vor mich hin und konnte richtig abschalten. Irgendwann wurde es aber doch unangenehm und mein Mann half mir wieder raus. Die Wehen waren inzwischen so heftig, ich dachte ich halt das nicht mehr aus. Aber es war immer noch harmlos im Vergleich zu M.s Geburt. Ich rief die Hebamme an, damit sie nochmal nach dem Muttermund schaut. Wenn sich da nix weiter getan hätte wär ich Heim lol . Sie schaute mich an und sagte es seien 7-8cm, Kopf noch nicht ganz im Becken. Noch zwei Stunden. Das gab mir wieder Energie, ich hockte mich auf den Pezziball, vor mir der Korbsessel. In den Wehen stand ich auf und hing mich in den Sessel. Mittlerweile brüllte ich richtig, schrie mich selbst an "Locker bleiben." :grins: Aber ich dachte mein Rücken bricht jetzt durch. Ich bin dann nochmal aufs Klo, Darm entleeren. Die Hebamme bereitete währenddessen alles für die Geburt vor, da fing ich an zu heulen. Es war so paradox, diese Schmerzen und gleichzeitig dieses Glück.Die nächsten Wehen schrie ich nur "Mein Rücken". Die Hebamme bat mich dann, mich aufs Bett zu legen und auf meine Linke Seite zu drehen. Unter den Wehen gab sie mir Druck auf den Rücken, damit das Baby sich durchschiebt. Ich war nur noch am brüllen und fluchen :blush: Wie andere das machen, das hält ja kein Schwein aus.... :pfeif: Irgendwann wollte ich dann auf alle viere. Ich spürte wie was nach unten schob. Die Fruchtblase platzt gleich sagte die Hebamme. Und schon machte es flatsch und ich spürte ich, wie der Kopf ins Becken kam und vorm Damm stehen blieb. Da erst hab ich kapiert, dass dieses Baby ganz normal kommen wird. In dem Augenblick packte mich ein irrer Ehrgeiz, ich wollte das Baby jetzt sofort. Ich presste drauf los wie blöd, spürte wie sich alles dehnte und dann das Baby wieder zurück rutschte. Ich schrie nur "Los, komm da raus" und drückte ohne Hirn. Meine Hebamme meinte, es ist alles ok, gönn dir Pausen, warte auf Wehen. Ich schrie und presste, da endlich spürte ich wie der Kopf durch ging. Kurz danach kam der Körper und ich hörte nur noch, wie er anfing zu weinen. Da die Nabelschnur sehr kurz war dauerte es kurz, bis ich ihn nehmen konnte. Meine Hebamme hat im Eiltempo die vollgebluteten Unterlagen gegen saubere getauscht, damit ich mich hinsetzen konnte. Da lag er jetzt zwischen meinen Beinen, ein kleiner Junge :love: . Und schrie aus Leibeskräften. Die Nabelschnur kollabierte ziemlich schnell, aber das war ok, da er ganz rosig war. Mein Mann dürfte die Nabelschnur durchtrennen, 15 Minuten nach der Geburt kam schon die Plazenta. Trotz meines wilden Drückens hab ich nur leichte Schürfungen, nix behandlungsbedürftiges. Nach einer halben Stunde dockte er an und blieb es für zwei Stunden :tits: J. wurde um 14.30 geboren, 56cm, 3440gr und KU von 36cm. Am Abend sind wir dann wieder Heim und haben unsere erste Nacht zu viert verbracht. :babyglueck: Es war eine lange, schmerzhafte und gewaltige Geburt. Sie hat mich in vielerlei Hinsicht über Grenzen gehen lassen und mich viel gelehrt. Für diese Erfahrung bin ich einfach nur dankbar :rainbow:
Bild
* 01/11 sek. Sectio mit T-Schnitt
Bild
* 02/13 tolle Spontangeburt in der Hebammenpraxis

Benutzeravatar
Semmelweise
Beiträge: 1795
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:53
Wohnort: Wien

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Semmelweise » Fr 22. Feb 2013, 14:01

:hurra2: :hurra2: :hurra2: :hurra2: :hurra2: :hurra2:

zum heulen schön.
eine frau, die sich wieder findet, und als belohnung ein wunderschönes baby kriegt. :herzen:
Alles Liebe,
Kathrin


2008 Kleine Wölfin, HG
2011 Kleine Schwester, HG

Benutzeravatar
brummel
Beiträge: 4952
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:59

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon brummel » Fr 22. Feb 2013, 14:03

So toll!!!!
Und :daumen: für deine Hebamme!
2 Hausgeburtskinder

Curlysue
Beiträge: 807
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 21:04
Wohnort: Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Curlysue » Fr 22. Feb 2013, 14:07

:herzen: so ein schöner Bericht :rosabrille: herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen, wenn auch schmerzhaften, Geburt!! Super das du dir das zugetraut hast und die lange Strecke zu der Hebamme hat sich echt gelohnt!!! Alles gute weiterhin für eure Familie :herzen: :hearts: :rainbow:
Mädchen 18.05.2010 ambulante KH Geburt
Junge 05.03.2014 Hausgeburt im Pool
Mädchen 24.03.2017 Hausgeburt im Pool

Benutzeravatar
gina
Beiträge: 2854
Registriert: Di 1. Mai 2012, 08:35

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon gina » Fr 22. Feb 2013, 14:09

Huch, da les ich ein wenig mich raus....

Ich kanns immer wieder sagen, einfach GRANDIOS! Du, Hebamme, dein Mann, einfach alles.

:yeah:
Töchterchen Feb/2006
Söhnchen April/2010
kleinSöhnchen Okt/2012
kleinTöchterchen Feb/2017

Ferun

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Ferun » Fr 22. Feb 2013, 14:11

Das hast du irrsinnig gut gemacht :clap: !
Ein sehr berauschendes Gefühl, nicht wahr?

Mutzi
Beiträge: 502
Registriert: Di 1. Mai 2012, 19:43

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Mutzi » Fr 22. Feb 2013, 14:14

Wahnsinn, das Gefühl. :wolke:
Bild
* 01/11 sek. Sectio mit T-Schnitt
Bild
* 02/13 tolle Spontangeburt in der Hebammenpraxis

Sonnenblume23
Beiträge: 1721
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:00
Wohnort: Emsland

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Sonnenblume23 » Fr 22. Feb 2013, 14:27

Es ist so schön, danke für den Beitrag !
Grüße
Sonne mit

8 Kindern an der Hand und vieren im Herzen
1 KH Geburt und 7 Kaiserschnitte, vier davon selbstbestimmt
und drei kleinen Geburten zuhause


Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt

Wanda
Beiträge: 977
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:14

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon Wanda » Fr 22. Feb 2013, 14:28

wow, gratuliere! :flagge:

ist ein irres gefühl, gell? ich war so froh, dass ich das erleben durfte! das kann man nicht beschreiben, dass muss man erlebt haben :wolke:
Fridolin *22.11.2012 (Hausgeburt mit Hebamme)
Ilaria Hermine Felice *9.6.2015 (Alleingeburt)

Benutzeravatar
die eule
Beiträge: 5768
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 13:01
Wohnort: Leiptzsch

Re: Unser kleiner Prinz J. *21.2.2013. (VBAC mit T-Schnitt)

Beitragvon die eule » Fr 22. Feb 2013, 14:35

wunderbar, einfach ganz ganz toll, du hast großes geleistet! :clap: :venus: danke für den schönen bericht :rainbow:
*7/2010* Little Ms. Sunshine, HG
*6/2014* Zuckerrübchen, AG
*11/2017* Herbströschen, HG

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
- George Bernard Shaw -


Zurück zu „Geburtshausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron