dringend: Petition zum Erhalt der Hebammenhilfe

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

julchen
Beiträge: 17
Registriert: Di 30. Apr 2013, 09:49
Wohnort: suedlich von Stuttgart

dringend: Petition zum Erhalt der Hebammenhilfe

Beitragvon julchen » Mo 22. Jun 2015, 21:57

Ihr Lieben,

noch eine Hebammen Petition? ja, noch eine!

Die aktuellen Vergütungsverhandlungen zwischen Hebammenverbänden den gesetzlichen Krankenkassen sind unlängst gescheitert. Der GKV will zukünftig unter anderem keine Hausgeburten ab dem 3. Tag nach ET bezahlen. Das bedeutet, dass unsere Wahlfreiheit als Gebärende sowie die Kompetenz der Hebammen massiv eingeschränkt werden und das ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage! Außerdem bedeutet das Scheitern der Verhandlungen, dass die Vergütung der Hebamme zum 1. Juli nicht angehoben wird, die zu zahlende Haftpflichtversicherungspraemie aber um über 10% auf über 6000 € jährlich steigt. So ist zu befürchten, dass noch mehr Hebammen ihren Beruf an den Nagel hängen werden und zukünftig noch mehr werdende und junge Eltern ohne Hebammenhilfe dastehen werden.

Bitte unterzeichnet diese Petition bis zum 1. Juli und bringt noch viele andere dazu, dies zu tun!

https://www.change.org/p/geburt-darf-ke ... ernprotest

Viele grüße
Julia
eine Tochter (KH-KS 9/10) an der Hand
einen Sohn (HG 11/12) im Herzen
einen Sohn (HG 11/13) an der Brust

maia

Re: dringend: Petition zum Erhalt der Hebammenhilfe

Beitragvon maia » Mo 22. Jun 2015, 22:03

Haben wir hier ja schon, gestern hat Josefine Preuß unterschrieben und das noch mal gepuscht.
https://www.Facebo*k.com/josefinepreusstfa?fref=ts


Zurück zu „Bekanntmachungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron