Don't feed the Troll?

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Nanny Ogg
Beiträge: 239
Registriert: Di 29. Dez 2015, 19:59

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Nanny Ogg » Mi 22. Mär 2017, 09:56

Wenn es nicht OK ist alte Threads auszugraben und darauf zu antworten dann pinnt das doch einfach oder macht diese dann zu. Ist auf jeden Fall "netter" als mit Seitenhieben, dem Vorwurf der "Sensationsgeilheit" und B*ldzeitung anzukommen.
Liebe Axolotl, das ist mir ehrlich gesagt auch etwas aufgefallen. Ich bin auch noch nicht jahrelang hier, aber ich dachte in den letzten Tagen wirklich oft "Huch, wo kommt denn so ein reißerischer Thread schon wieder her?", nur um dann zu sehen, dass du eben etwas Altes ausgegraben hast und manche drauf angesprungen sind. Gibst du alle provokanten, gruseligen Schlagworte, die dir gerade einfallen, in die SuFu ein? Warum, hast du dich das mal gefragt?
Mich erinnert das an das Verhalten mancher Menschen, die, sobald sie eine Schwangere sehen, ihr die lebensgefährlichen, schauderhaften Geburtsgeschichten der Nachbarin ihrer Schwippschwägerin erzählen müssen.

Hier gibt es viele so schöne Threads zum Thema positive Gedanken, spirituelles Einstimmen auf Schwangerschaft und Geburt, Bearbeiten von Ängsten und schlechten Erfahrungen etc pp. Das finde ich persönlich ja deutlich sinnvoller, um weiterzukommen.

Bitte versteh mich nicht falsch, ich möchte dich nicht pathologisieren oder sonstwie angreifen. Du kannst lesen, was immer du möchtest. Aber MIR ist es sehr unangenehm, wenn Menschen ständig Negatives suchen und sich dann wundern, warum es zu ihnen kommt. ICH fühle mich in Gegenwart solcher Menschen nicht wohl, und vielleicht geht das anderen hier ähnlich. Das würde vielleicht die Reaktionen erklären, die du bekommst.

Ich wünsche dir alles Gute.
Liebe Grüße von
Nanny Ogg

HG 11/07, HG im Pool 04/10, Sternchen 10/15, Sommerkind 2016-HG im Pool [/url]https://hausgeburtsforum.de/viewtopic.php?f=67&t=9957[/url]

Lucy
Beiträge: 390
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:52

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Lucy » Mi 22. Mär 2017, 10:17

@Mods: habe jetzt erst am Laptop gesehen, dass "Bekanntmachungen" ja ein öffentliches Forum ist, Event. wäre der Thread besser in einem geschützteren Bereich aufgehoben? Er richtet sich ja gerade NICHT an Neuuser :gruebel:

@ Axolotl: Deine Beiträge waren für mich tatsächlich der Anlass diesen Thread zu eröffnen, aber nicht der Grund. Wenn du z. B. die letzten Seiten des "Kummerkastens" liest wird deutlich, dass es einfach allgemein Thema ist.

"Faszinierend" finde ich bei dir die Vehemenz mit der du seit Tagen einfach immer weiter machst. Und dann auch noch kombiniert mit deiner Wahrnehmung der Situation. Ich lese ja nicht mal alles hier, aber selbst mir ist sehr deutlich geworden, dass du mit EINER Userin aneinandergeraten bist. Verschiedene Userinnen, Mods und meines Wissens nach sogar zwei der Admins haben dich MERHFACH, in verschiedenen Threads darauf hingewiesen, dass sie
-Deinen Ton/ Art zu schreiben unangemessen finden
-Deine Haltung auf alles und jeden loszugehen was nicht deinen Ansichten entspricht, auch auf die schon „alteingesessenen“ Userinnen hier, unangemessen finden
-Dein Verhalten „alte Thread“ auszugraben und diese neu zu befeuern unangemessen finden usw.

Das alles zusammen hinterlässt bei mir die Frage WARUM du immer weiter machst. Und ob ein Grund sein KÖNNTE, dass du dich am anderen Ende der Internet Leitung einfach nur ganz prächtig darüber amüsierst, dass du „uns Hausgeburtshühnchen“ so schön zum „tanzen“ gebracht hast. Und deshalb möchte ich dieses „Tänzchen“ mit dir -oder jedem anderem- nicht tanzen, was nicht heißt, dass ich dich nicht kennen lernen möchte sofern du authentisch bist. Auch dieses lächerliche Angebot, die Mods können ja mit dir skypen um zu prüfen wie „echt“ du bist. Das du ein Mensch aus Fleisch und Blut bist ist schon klar, ob Deine Geschickte so stimmt eine andere Frage. Willst du ihnen dann als „Beweis“ deinen KH-Entlassberichte zuschicken? Ich denke du hast da ganz Grundsätzlich was nicht verstanden. Das hier ist ein privates Forum, keine Challenge bei der man mit der spektakulärsten Geschichte die Eintrittskarte gewinnt. Vielleicht stellst du dir einfach mal vor wir wären eine Gruppe Frauen, die sich privat bei einer der Admins in deren Wohnzimmer treffen. Einige kennen sich da schon sehr gut, andere weniger und du bist die Neue… und so verhälst du dich dann uns gegenüber, ich glaube dann wird das vielleicht noch was mit "uns"… In einer solchen Situation kannst du dich nämlich auch nicht so verhalten wie du es in den letzten Tagen hier im Forum gemacht hast, da würde die Gastgeberin dir ganz schnell die Türe zeigen, von Außen :hust:

Edit: überschnitten schicke trotzdem ab...
Gruß Lucy plus 3

Benutzeravatar
einneuesleben
Beiträge: 931
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:02

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon einneuesleben » Mi 22. Mär 2017, 10:49

Vielleicht habe ich etwas nicht gelesen worauf sich hier alle beziehen aber eigentlich gab es doch nur diese eine Reaktion auf parapluis Frage, die wirklich uncool war. Aber so ist das doch hin und wieder, dass hier Zwei aneinander geraten oder jemand über das Ziel hinaus schießt /sich im Ton vergreift. Und es kommt in so Foren auch öfter vor, dass jemand kommt, der alte Sachen ausgräbt und damit vor allem evtl Aufreger eines Themas anspricht. Warum auch immer. Vielleicht weil es diejenige einfach betrifft. Anders wäre es würde Axolotl jetzt haufenweise solcher Threads eröffnen. So finde ich es ehrlich gesagt unfair sie so anzugehen und auf blauen Dunst zu verdächtigen. Wer kein Interesse am Austausch mit ihr hat und die Themen nicht gut findet die sie ausgräbt, oder sogar glaubt sie ist ein Troll, der antwortet halt nicht. Im Internet kann jede lügen, auch so jemand wie Lottamarie. Oder jede Einzelne von uns.
Der kleine Prinz 09/15 Zuhause

Axolotl

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Axolotl » Mi 22. Mär 2017, 12:08

Vielleicht habe ich etwas nicht gelesen worauf sich hier alle beziehen aber eigentlich gab es doch nur diese eine Reaktion auf parapluis Frage, die wirklich uncool war. Aber so ist das doch hin und wieder, dass hier Zwei aneinander geraten oder jemand über das Ziel hinaus schießt /sich im Ton vergreift. Und es kommt in so Foren auch öfter vor, dass jemand kommt, der alte Sachen ausgräbt und damit vor allem evtl Aufreger eines Themas anspricht. Warum auch immer. Vielleicht weil es diejenige einfach betrifft. Anders wäre es würde Axolotl jetzt haufenweise solcher Threads eröffnen. So finde ich es ehrlich gesagt unfair sie so anzugehen und auf blauen Dunst zu verdächtigen. Wer kein Interesse am Austausch mit ihr hat und die Themen nicht gut findet die sie ausgräbt, oder sogar glaubt sie ist ein Troll, der antwortet halt nicht. Im Internet kann jede lügen, auch so jemand wie Lottamarie. Oder jede Einzelne von uns.
Vielen Dank. Ein schöner und neutraler Beitrag.

Nun die Behauptung mit "Hausgeburtsmutties" "tanzen" zu wollen finde ich ehrlich gesagt ein wenig gemein... Weißt du, ich wäre auch wirklich gerne eine der Hausgeburtsmutties die mit Neo, KS, Flaschennahrung und Frühchen niemals hätte Erfahrungen machen müssen. Ich sehe mich ganz sicher nicht als irgendwie "überlegen" oder sonst was, im Gegenteil... von irgendwas betroffen zu sein ist absolut schei*e.

Du kannst es dir vielleicht nicht vorstellen aber leider kann ich mich über positive und schöne Geburtsberichte momentan nicht mit bzw für andere freuen. Ja mir ist klar dass "Neid" keine schöne und erstrebenswerte Charaktereigenschaft ist. Jeder ist mit Sicherheit mal auf irgendwen wegen irgendwas "neidisch". Vor allem wenn die Frage ob man es selbst irgendwann selber erleben wird mit einem großen, dicken Fragezeichen versehen ist und die Geburt eines Kindes, Schwangerschaft und Stillzeit sind eben keine materiellen Dinge sondern etwas das mit der eigenen Identität und Existenz zu tun hat.

Außerdem nein, ein onlineforum ist meiner Meinung nach keine private Wohnung in der man physisch anwesend bzw eingeladen ist. Es gibt doch hier das Unterforum traumatischer Geburtsberichte, in welches ich... einen traumatischen Geburtsbericht gesetzt habe... Wer dem fernbleiben will und sich lieber über schöne und positive Geburtsberichte austasuchen möchte - worin liegt das Problem?

Es ist schon auch erstaunlich mit wie wenig Empathie einem manchmal begegnet wird. Und ja ich betone NICHT von Allen, die Mehrheit hier ist wirklich in Ordnung.

Benutzeravatar
Arietty
Beiträge: 850
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:16

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Arietty » Mi 22. Mär 2017, 12:15

einneuesleben
Vielleicht habe ich etwas nicht gelesen worauf sich hier alle beziehen aber eigentlich gab es doch nur diese eine Reaktion auf parapluis Frage, die wirklich uncool war. Aber so ist das doch hin und wieder, dass hier Zwei aneinander geraten oder jemand über das Ziel hinaus schießt /sich im Ton vergreift. Und es kommt in so Foren auch öfter vor, dass jemand kommt, der alte Sachen ausgräbt und damit vor allem evtl Aufreger eines Themas anspricht. Warum auch immer. Vielleicht weil es diejenige einfach betrifft. Anders wäre es würde Axolotl jetzt haufenweise solcher Threads eröffnen. So finde ich es ehrlich gesagt unfair sie so anzugehen und auf blauen Dunst zu verdächtigen. Wer kein Interesse am Austausch mit ihr hat und die Themen nicht gut findet die sie ausgräbt, oder sogar glaubt sie ist ein Troll, der antwortet halt nicht. Im Internet kann jede lügen, auch so jemand wie Lottamarie. Oder jede Einzelne von uns.

Nein, es kommt drauf an wie es bei uns ankommt, denn wir betreiben das Forum, wir schauen ja auch das sich möglichst wenig Trolle hier herum treiben oder gespamt wird. Wir machen uns die ganze Arbeit mit dem Forum.

Es ist egal wie du persönlich das empfindest oder einschätzt du kannst das zwar sagen, letztlich geht es darum wie die Betreiber es sehen.

Das ist nicht böse gemeint, es ist aber wichtig, da es wirklich noch immer ein privates sehr kleines Nischenforum ist.
Grüße Arietty
mit 3 Kindern an der Hand
und 2 Kindern fest im Herzen

Benutzeravatar
Arietty
Beiträge: 850
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:16

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Arietty » Mi 22. Mär 2017, 12:22

Axolotl
Vielen Dank. Ein schöner und neutraler Beitrag.

Nun die Behauptung mit "Hausgeburtsmutties" "tanzen" zu wollen finde ich ehrlich gesagt ein wenig gemein... Weißt du, ich wäre auch wirklich gerne eine der Hausgeburtsmutties die mit Neo, KS, Flaschennahrung und Frühchen niemals hätte Erfahrungen machen müssen. Ich sehe mich ganz sicher nicht als irgendwie "überlegen" oder sonst was, im Gegenteil... von irgendwas betroffen zu sein ist absolut schei*e.

Du kannst es dir vielleicht nicht vorstellen aber leider kann ich mich über positive und schöne Geburtsberichte momentan nicht mit bzw für andere freuen. Ja mir ist klar dass "Neid" keine schöne und erstrebenswerte Charaktereigenschaft ist. Jeder ist mit Sicherheit mal auf irgendwen wegen irgendwas "neidisch". Vor allem wenn die Frage ob man es selbst irgendwann selber erleben wird mit einem großen, dicken Fragezeichen versehen ist und die Geburt eines Kindes, Schwangerschaft und Stillzeit sind eben keine materiellen Dinge sondern etwas das mit der eigenen Identität und Existenz zu tun hat.

Außerdem nein, ein onlineforum ist meiner Meinung nach keine private Wohnung in der man physisch anwesend bzw eingeladen ist. Es gibt doch hier das Unterforum traumatischer Geburtsberichte, in welches ich... einen traumatischen Geburtsbericht gesetzt habe... Wer dem fernbleiben will und sich lieber über schöne und positive Geburtsberichte austasuchen möchte - worin liegt das Problem?

Es ist schon auch erstaunlich mit wie wenig Empathie einem manchmal begegnet wird. Und ja ich betone NICHT von Allen, die Mehrheit hier ist wirklich in Ordnung.
Da irrst du dich gewaltet, das hier ist kein Dienstleistungsunternehmen, man kann sich kein Ticket kaufen und hat damit verbundene Rechte.

Du kannst hier sein, solange wir für uns glauben das es Okay für uns ist. Es gibt kein prinzipielles Recht hier zu sein.
Das gesamte Forum ist privat organisiert und verwaltet.
Grüße Arietty
mit 3 Kindern an der Hand
und 2 Kindern fest im Herzen

Axolotl

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Axolotl » Mi 22. Mär 2017, 12:35

Habe ich gesagt dass es ein Dienstleistungsunternehmen ist? Habe ich irgendwas gekauft oder behauptet Anspruch...

Gut, scheinbar ist der Ofen aus und die Fronten so verhärtet dass keine normale Kommunikation mehr möglich ist. Weißt du, ich hab mich echt gefreut als mein Account freigeschaltet wurde, aber permanent immer wieder hingeklatscht zu bekommen man wäre hier als traumatisierte KS-Mutter fehl am Platz und lediglich "geduldet"... da fühle ich mich auch nicht mehr wohl.

Es steht euch selbstverständlich frei zu entscheiden wen ihr hier haben wollt und wen nicht - es ist nur irgendwie schade dass man Menschen ablehnt die nicht genau so sind und genau die selben Lebenserfahrungen gemacht haben wie ihr selbst.

Lucy
Beiträge: 390
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:52

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Lucy » Mi 22. Mär 2017, 12:37

Vielleicht habe ich etwas nicht gelesen worauf sich hier alle beziehen aber eigentlich gab es doch nur diese eine Reaktion auf parapluis Frage, die wirklich uncool war. Aber so ist das doch hin und wieder, dass hier Zwei aneinander geraten oder jemand über das Ziel hinaus schießt /sich im Ton vergreift. Und es kommt in so Foren auch öfter vor, dass jemand kommt, der alte Sachen ausgräbt und damit vor allem evtl Aufreger eines Themas anspricht. Warum auch immer. Vielleicht weil es diejenige einfach betrifft. Anders wäre es würde Axolotl jetzt haufenweise solcher Threads eröffnen. So finde ich es ehrlich gesagt unfair sie so anzugehen und auf blauen Dunst zu verdächtigen. Wer kein Interesse am Austausch mit ihr hat und die Themen nicht gut findet die sie ausgräbt, oder sogar glaubt sie ist ein Troll, der antwortet halt nicht. Im Internet kann jede lügen, auch so jemand wie Lottamarie. Oder jede Einzelne von uns.
Vielen Dank. Ein schöner und neutraler Beitrag.

Nun die Behauptung mit "Hausgeburtsmutties" "tanzen" zu wollen finde ich ehrlich gesagt ein wenig gemein... Weißt du, ich wäre auch wirklich gerne eine der Hausgeburtsmutties die mit Neo, KS, Flaschennahrung und Frühchen niemals hätte Erfahrungen machen müssen. Ich sehe mich ganz sicher nicht als irgendwie "überlegen" oder sonst was, im Gegenteil... von irgendwas betroffen zu sein ist absolut schei*e.

Du kannst es dir vielleicht nicht vorstellen aber leider kann ich mich über positive und schöne Geburtsberichte momentan nicht mit bzw für andere freuen. Ja mir ist klar dass "Neid" keine schöne und erstrebenswerte Charaktereigenschaft ist. Jeder ist mit Sicherheit mal auf irgendwen wegen irgendwas "neidisch". Vor allem wenn die Frage ob man es selbst irgendwann selber erleben wird mit einem großen, dicken Fragezeichen versehen ist und die Geburt eines Kindes, Schwangerschaft und Stillzeit sind eben keine materiellen Dinge sondern etwas das mit der eigenen Identität und Existenz zu tun hat.

Außerdem nein, ein onlineforum ist meiner Meinung nach keine private Wohnung in der man physisch anwesend bzw eingeladen ist. Es gibt doch hier das Unterforum traumatischer Geburtsberichte, in welches ich... einen traumatischen Geburtsbericht gesetzt habe... Wer dem fernbleiben will und sich lieber über schöne und positive Geburtsberichte austasuchen möchte - worin liegt das Problem?

Es ist schon auch erstaunlich mit wie wenig Empathie einem manchmal begegnet wird. Und ja ich betone NICHT von Allen, die Mehrheit hier ist wirklich in Ordnung.
Es ging mir darum eine bestimmte HALTUNG in Bezug auf das eigene Verhalten / Schreiben hier zu verdeutlichen...

Und btw du weißt doch über meine Geburtserlebnisse, meine Erfahrungen und erst recht über das was ich mir vorstellen kann GAR nichts.... Es geht aber auch nicht um mich sondern um dich..
Axolotl
Vielen Dank. Ein schöner und neutraler Beitrag.

Nun die Behauptung mit "Hausgeburtsmutties" "tanzen" zu wollen finde ich ehrlich gesagt ein wenig gemein... Weißt du, ich wäre auch wirklich gerne eine der Hausgeburtsmutties die mit Neo, KS, Flaschennahrung und Frühchen niemals hätte Erfahrungen machen müssen. Ich sehe mich ganz sicher nicht als irgendwie "überlegen" oder sonst was, im Gegenteil... von irgendwas betroffen zu sein ist absolut schei*e.

Du kannst es dir vielleicht nicht vorstellen aber leider kann ich mich über positive und schöne Geburtsberichte momentan nicht mit bzw für andere freuen. Ja mir ist klar dass "Neid" keine schöne und erstrebenswerte Charaktereigenschaft ist. Jeder ist mit Sicherheit mal auf irgendwen wegen irgendwas "neidisch". Vor allem wenn die Frage ob man es selbst irgendwann selber erleben wird mit einem großen, dicken Fragezeichen versehen ist und die Geburt eines Kindes, Schwangerschaft und Stillzeit sind eben keine materiellen Dinge sondern etwas das mit der eigenen Identität und Existenz zu tun hat.

Außerdem nein, ein onlineforum ist meiner Meinung nach keine private Wohnung in der man physisch anwesend bzw eingeladen ist. Es gibt doch hier das Unterforum traumatischer Geburtsberichte, in welches ich... einen traumatischen Geburtsbericht gesetzt habe... Wer dem fernbleiben will und sich lieber über schöne und positive Geburtsberichte austasuchen möchte - worin liegt das Problem?

Es ist schon auch erstaunlich mit wie wenig Empathie einem manchmal begegnet wird. Und ja ich betone NICHT von Allen, die Mehrheit hier ist wirklich in Ordnung.
Da irrst du dich gewaltet, das hier ist kein Dienstleistungsunternehmen, man kann sich kein Ticket kaufen und hat damit verbundene Rechte.

Du kannst hier sein, solange wir für uns glauben das es Okay für uns ist. Es gibt kein prinzipielles Recht hier zu sein.
Das gesamte Forum ist privat organisiert und verwaltet.
Und ich glaube wer das nicht beachtet und wertschätzt der ist hier an der falschen Adresse - egal wie echt, verletzt oder traumatisiert er/ sie ist...

Überschritten... Trotzdem klick...
Gruß Lucy plus 3

Benutzeravatar
magic
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 11:54

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon magic » Mi 22. Mär 2017, 12:52

Leute, ich denke an der Stelle machen wie mal nen Knopf drann. Es gibt keine Liste mit Vorgaben die man erfüllen muss um hier sein zu dürfen. Man muss nicht dies und jenes bereits erlebt haben um mitreden zu "dürfen". Alles was wir wollen, ist ein gutes Klima, auch mal diskutieren, uns austauschen, Fragen beantworten, gegenseitig helfen, uns für einander freuen, miteinander fiebern, hippeln usw. Unser Hauptthema heißt "Hausgeburt". Das Interesse daran verbindet uns. Und ich erwarte einen freundlichen, empathischen Umgang miteinander. In den meisten Foren schleichen sich früher oder später gewisse Insiderwitze und übliche Floskeln ein. So ist der "Ton" hier eben auch was Besonderes. Zumindest meistens. Irgendwie muss ich diesen Vortrag alle paar Monate aufs Neue halten. Ihr müsst nicht die besten Freunde werden. Euch noch nicht mal gut leiden können. Aber ein respektvoller Umgang ist einfach wichtig. Und da bringen Misstrauen und Argwohn wenig.

Wir machen den Job nicht erst seit gestern und riechen einen Troll 10meter gegen den Wind. Manchmal lässt man etwas laufen um sicher zu gehen, aber wir sind nicht auf der Nudelsuppe daher geschwommen. Also seid nett zueinander.
"Wir haben doch keine Zeit für Geduld!"
Robin (30.07.09)
Raphael (23.04.11)
Julifunke (07.12)
Ronja (01.08.13)
Romy (08.01.15)



"Komm, lass dich tragen!" Trageberatung
neuer Blog

Benutzeravatar
Arietty
Beiträge: 850
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:16

Re: Don't feed the Troll?

Beitragvon Arietty » Mi 22. Mär 2017, 12:56

:gut.

Axolotl
Habe ich gesagt dass es ein Dienstleistungsunternehmen ist? Habe ich irgendwas gekauft oder behauptet Anspruch...

Gut, scheinbar ist der Ofen aus und die Fronten so verhärtet dass keine normale Kommunikation mehr möglich ist. Weißt du, ich hab mich echt gefreut als mein Account freigeschaltet wurde, aber permanent immer wieder hingeklatscht zu bekommen man wäre hier als traumatisierte KS-Mutter fehl am Platz und lediglich "geduldet"... da fühle ich mich auch nicht mehr wohl.

Es steht euch selbstverständlich frei zu entscheiden wen ihr hier haben wollt und wen nicht - es ist nur irgendwie schade dass man Menschen ablehnt die nicht genau so sind und genau die selben Lebenserfahrungen gemacht haben wie ihr selbst.

mmmhh da ist er wieder dein aggressiver Ton


Das mit dem Dienstleister war ein Beispiel um den Unterschied deutlich zu machen.
Das es sehr wohl einen Unterschied gibt zwischen dem was die Betreiber ( Team) so meint, sieht und arbeitet und dem von den nutzenden Usern.

Ein bildliches Beispiel.
Grüße Arietty
mit 3 Kindern an der Hand
und 2 Kindern fest im Herzen


Zurück zu „Bekanntmachungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron