Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Lillifee3
Beiträge: 2457
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 13:47

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Lillifee3 » Di 2. Jun 2015, 09:36

Vielen Dank für diesen bewegenden Bericht!
Und, ich finde, du hast das ganz wunderbar bemacht. Erst das geduldige abwarten, das kämpfen, trotzdem auf das Körpergefühl hören und dann die Entscheidung für den Kaisrschnitt.
Ich hätte es nicht anders gemacht!!

Und zum Thema Körpergefühl kann ich nur sagen: Du hast ein unglaubliches Gespür, eine ursprüngliche Verbindung nach Innen. Das ist so wertvoll! Und dein Körper hat nicht etwa versagt, nein, es gab diesmal ein Problem und du hast das gemerkt! Das ist doch toll!

Bei meinem dritten Kind war das ähnlich. Dem gings auch nicht gut und mein Körpergespür hat mir das schon Stunden vor der eigentlichen Geburt mitgeteilt. Vor meinem inneren Auge hatte ich Szenen von Notkaiserschnitt und Kinderintensiv.
Ich wusste nicht richtig zu deuten, ob einfach Erinnerungen aus meiner Klinikzeit sich in mein Unterbewußtsein geschummelt hatten, und ich einfach nur psychisch instabil und etwas "durchgeknallt" war, so bei ET+4 ? :D
Meine Hebamme beruhigte mich, deutete meine Stimmung als "kurz vor der Niederkunft, da spielen die Hormone schonmal verrückt". Aber, sie, wie auch ich, waren hinterher klüger: Das stimmte was nicht!
Mein Kind kam dann, zwei Stunden später nach einem enormen Wehensturm ziemlich rasant zur Welt. Mit grünem Fruchtwasser und reanimationspflichtig.
Wäre ich im KH gewesen, wäre es wahrscheinlich ein Kaiserschnitt mit anschließender Intensivbehandlung geworden. Da bin ich mir heute sicher.
Ein Glück gab es keine Folgeschäden und mein Sohn entwickelt sich prima. In ein paar Wochen wird er schon 8 Jahre alt!

Dieses ungute Gefühl hatte ich bei Geburt 4 und 5 dann nicht wieder. Diese Kinder waren auch fit.
Ich habe auf alle Fälle draus gelernt! Hör auf dein Gefühl! :finger:

:hallo:

P.S.: Was mir noch einfiel: Der Körper der Mutter passt sich auch dem Babybefinden an. Hat das Kind Stress, kommen die Wehen seltener, schwächer und seichter.
Jedenfalls, solange "Schonung" angesagt ist. Wird es irgendwann ganz kritisch wirds eher eine Sturzgeburt, damit der Intrauterine Stress dann beendet wird. So hat es mir jedenfalls meine Hebi erklärt. Und im Buch von Michel Odent, Geburt und Stillen, schreibt er ähnliches dazu.
Ich denke, das Prinzip "Gesunde Körperreaktionen" hat bei uns beiden schon funktioniert.
KH-Blitzgeburt November 1998
Hausgeburt Dezember 2002
Hausgeburt Juli 2007
Alleingeburt Juni 2010
Geburtshausgeburt Oktober 2013
Sekundäre Sectio März 2016
VBAC im KH, April 2017
Und zehn kleine Sternchen in neun kleinen Geburten

Bild
Bild

Benutzeravatar
Frl_Lotta
Beiträge: 2222
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 21:51

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Frl_Lotta » Di 2. Jun 2015, 10:00

Vielen Dank für diesen Bericht! Ich denke, niemand verurteilt einen Kaiserschnitt, wenn er so wie bei euch abläuft, wenn er nötig ist! Du zeigst hier, wie selbstbestimmt eine Frau agieren kann, wenn sie auf ihren Körper und nicht auf Außenstehende hört. Falls ich noch nicht gratuliert habe, hole ich das hiermit nach! Genießt euer 7. kleines Wunder!

Liebe Grüße, Lotta

Februarmädchen 2001 (KH-Geburt)
Oktobermädchen 2004 (Geburtshaus)
Februarjunge 2006 (Hausgeburt im Wohnzimmer)
Oktoberjunge 2014 (Hausgeburt im Schlafzimmer)

chrisma
Beiträge: 796
Registriert: Di 1. Mai 2012, 19:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon chrisma » Di 2. Jun 2015, 11:43

Liebe Helen,
mir sind die Tränen gekommen bei deinem Bericht! Ich finde du hast das großartig gemacht, du bist eine starke Frau und hast 7 Kindern zur Welt gebracht.
Genießt euren süßen Sohn und das wohlverdiente Wochenbett :wolke:
Dezember-Mädchen HG 2008
Mai-Mädchen HG 2015
September-Junge HG 2017

Sonnenblume23
Beiträge: 1721
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:00
Wohnort: Emsland

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Sonnenblume23 » Di 2. Jun 2015, 14:26

Danke für den Bericht Helen. Ich hab ja Tränen in en Augen. Du bist eine starke Frau und bist deinen Weg gegangen. Das ist sehr bewunderswert. Ich musste das erst lernen. Aber wenn man es dann tut, dann kann man auch seinen Frieden damit machen. Nicht immer laufen die dinge in unserem Leben so, wie wir sie gerne hätten und wir wissen nicht, warum das so ist. Aber ich glaube daran, das es einen Sinn hat.

Alles, alles Gute für euch und danke fürs teilhaben lassen. War mir jetzt sehr wichtig. :rainbow:
Grüße
Sonne mit

8 Kindern an der Hand und vieren im Herzen
1 KH Geburt und 7 Kaiserschnitte, vier davon selbstbestimmt
und drei kleinen Geburten zuhause


Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt

Esmeralda
Beiträge: 306
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 16:41

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Esmeralda » Di 2. Jun 2015, 15:11

Ich habe mich in ganz vielen Punkten in deinem Bericht wieder gefunden nur dass es bei mir bereits der zweite KS war (beim ersten bin ich nach wie vor überzeugt der war mehr als überflüssig). Du dein Körper und dein Baby ihr wart ein super Team, dein Körper hat dir genau gezeigt dass was nicht in Ordnung ist und du hattest das Vertrauen und die Fähigkeit seine Signale zu deuten und auf ihn zu hören.
KS 2008
HG 2011

KS nach abgebrochener HG 2013
AG 2016

Benutzeravatar
Herminette
Beiträge: 152
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 06:56

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Herminette » Di 2. Jun 2015, 16:03

Liebe Helen,
Du hast mich mit Deinem Bericht sehr ergriffen. Hier sind beim Lesen viele Tränen geflossen. Und zwar, weil Du so klar, so bewusst und reflektiert gehandelt hast. Weil Du mit dieser Wendung so gar nicht haderst. Du zeigst mir mit dem Bericht ganz persönlich nochmal: Geburt ist kein Wettbewerb. Danke dafür!!!
Ich finde es fantastisch, wie die Ärztin sich gegeben hat und dass Deine Hebamme immer noch dabei war.
Alles erdenklich Liebe und Gute für Euch und ein wunderbares und zauberhaftes weiteres Kennenlernen.

Benutzeravatar
Meow
Beiträge: 615
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 17:54
Wohnort: AT

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Meow » Di 2. Jun 2015, 18:18

wow - starker bericht - starke frau! danke für deinen bericht! :venus: :flagge:
7/2011 Hausgeburt
4/2013 Hausgeburt

Benutzeravatar
selkie
Beiträge: 1518
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:44
Wohnort: allgäu

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon selkie » Di 2. Jun 2015, 18:55

Liebe Helen,
Ich danke dir für deinen bericht. Trotz des ks liest er sich sehr schön. Du hattest ja eine richtige tolle Ärztin und auch hebamme. Das ist wirklich sehr viel wert. Und was mich tief beeindruckt hat, dass du von Anfang an gemerkt hast, dass etwas nicht stimmt. Du hast eine sehr tiefe Verbindung zu dir und deinem baby gehabt. Ich kann dir nur nochmal gratulieren zu dieser Leistung.

liebe grüsse ★
sternchen 2000 (5.woche), sternchen 2009(5.woche), wunschkind 2009 (abgebrochenen HG), sommerkind 2013 (HG), sternenkind 2015 (HG 13.woche), winterkind 2015 (HG)
BildBildBild

Helen
Beiträge: 325
Registriert: Di 4. Mär 2014, 13:13
Wohnort: NRW

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Helen » Di 2. Jun 2015, 19:17

Danke für Euer Feedback. Es berührt mich sehr das er Euch berührt hat, damit habe ich nicht gerechnet...
1x KH, 1x GH, 4x HG, 1x KS

Helen
Beiträge: 325
Registriert: Di 4. Mär 2014, 13:13
Wohnort: NRW

Re: Vom Geburtspool in den OP...wie alles ganz anders lief.

Beitragvon Helen » Di 2. Jun 2015, 19:19

Herminette..meine Hebamme war die gesamte Zeit dabei weil sie nicht nur Hausgeburtshebamme, sondern auch Beleghebamme ist. Deshalb konnte sie auch alles managen und war selbstverständlich die gesamte Zeit an meiner Seite.
1x KH, 1x GH, 4x HG, 1x KS


Zurück zu „Krankenhaus-Geburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron