ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
selkie
Beiträge: 1516
Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:44
Wohnort: allgäu

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon selkie » Do 18. Dez 2014, 23:03

Danke für den schönen bericht. Er ist sehr bereichernd. du kannst stolz auf dich sein
sternchen 2000 (5.woche), sternchen 2009(5.woche), wunschkind 2009 (abgebrochenen HG), sommerkind 2013 (HG), sternenkind 2015 (HG 13.woche), winterkind 2015 (HG)
BildBildBild

Benutzeravatar
Naturmaedel
Beiträge: 1287
Registriert: So 26. Okt 2014, 20:42
Wohnort: Österreich/Tirol

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon Naturmaedel » Fr 19. Dez 2014, 00:36

So schön! Und total cool, dass die Buben ihren eigenen Burzltag haben. Sind die beiden sonst auch gänzlich verschieden?

Alles alles Liebe für dich und deine Familie.
Danke für die lieben Worte :)
Ja die Zwei sind sehr unterschiedlich, fast gegensätzlich. Der eine lustig, der andre eher ernst, der eine stärker, der andre schneller, der eine schon fast beim Gehen, der andre ein richtiger Klettermax, der eine hell, der andre dunkel usw. Es ist sehr, sehr spannend mit Zwillingen und toll zu sehen wo die Gene so hinführen..... :twins:
Annika schöne KH Wassergeburt 11/2009
Ida wundervolle HG 11/2011
Zwillingsbuam respektvolle KH-Geburt 01/2014
Schneeflocke ungeplante, aber überwältigend schöne Alleingeburt Januar 2017


Sollen wir Kinder ziehen, müssen wir auch Kinder mit ihnen werden. (Martin Luther)

Benutzeravatar
Naturmaedel
Beiträge: 1287
Registriert: So 26. Okt 2014, 20:42
Wohnort: Österreich/Tirol

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon Naturmaedel » Fr 19. Dez 2014, 11:10

gratuliere zu dieser doch sehr gelungenen geburt!!

ein paar sachen sind dabei, da stellen sich meine nackenhaare auf.
mein favorit ist:
Trotzdem wollten sie mich nun zum 2. Mal einleiten, was ich natürlich verneinte. Ich war zu diesem Zeitpunkt 38.Woche+2. Sie akzeptierten prompt und ich wurde wieder entlassen.
Wie geil. Munter in der erst 39. Woche bei super Befund eine Einleitung wollen. Mutter widerspricht und alles ist eh super. Wie nötig soll das denn dann sein? Wenn's so nötig wäre, wieso wird denn der Widerspruch so schnell akzeptiert? Und wenn's eh nicht nötig wäre, wieso wird's denn empfohlen? Wie viele Frauen widersprechen denn nicht, weil sie glauben, das müsse so sein, und rasen in eine Horrorgeburt wegen nix?
Man fragt sich da schon, nach welchen Prinzipien gearbeitet wird, wenn eh alles so oder so irgendwie ist. :zahnlos:

Herzlichen Glückwunsch, wie gut du das alles eh wusstest und dich nicht irre hast machen lassen. :clap:
Hallo Semmelweise,
tja gute Frage! Mir ist das schon oft passiert, dass ich über etwas aufgeklärt wurde und ich sage mal selber besser bescheid wusste, verneinte und die Sache war gegessen. :gruebel:
Für mich war es zwar so leichter, weil ich einfach genau wusste welchen Weg ich gehen muss, damit es uns gut geht, aber ich hab mich schon auch gefragt was da eigentlich passiert. So einiges wusste ich ja schon vor meinen Schwangerschaften, wies so läuft in der Schulmedizin, in KH und Kliniken und meine Welt war das nie.
Die Ärzte klären oft einfach auf, damit sie aus dem Schneider sind!! Aha, Frau So uns so, Risikogruppe Mehrlingsschwangerschaft, aha 39.SSW - Einleitung empfohlen, aha Aufklärungsbogen unterschrieben, Frau weiß bescheid - ihre Sache. :gruebel: Ja echt traurig, aber so läuft das oft, vor allem wenn man nicht privat versichert ist! Einmal hat eine Gynäkologin zu mir gesagt, als ich ihr mitteilte keinen US- Marathon bei meinen Zwillingen machen zu wollen und sie mich dann auch informierte über gewisse häufigere Fehlbildungen bei Mehrlingen usw., worauf ich antwortete - bei mir passt alles und meine Kinder sollen in Ruhe gedeihen können - ach, gäbe es doch mehr so Frauen wie sie, die noch auf ihre innere Stimme hören; unsere Medizin ist eine Medizin der Rechtsanwälte geworden und wir Ärzte sind wie die Hamster im Laufrad!!
Ja, auf der einen Seite schön, dass sie so ehrlich ist und mir kein schlechtes Gewissen macht, aber andererseits hätte ich nicht schon diese Stärke mitgebracht und mir selbst Aufklärung verschafft, wäre ich nun der Hamster im Laufrad, oder :keinplan: ? und sie halt aus dem Schneider.....Ich kenne einige Frauen, die aus purer Angst alles gemacht haben und dann ziemlich drauf gezahlt haben. Die hatten nach einer gewissen Zeit, null Gespür für ihren eigenen Körper, waren total abhängig von den Ärzten und für mich war im Vorhinein schon klar, eine natürliche Geburt ist da nicht mehr möglich. :kotz2:

Zu meinem Bericht nochmal: Ich wurde bei der ersten Aufforderung zur Einleitung, die sagten nämlich bei einer ganz normalen Untersuchung, "ach ja, heute leiten wir ein", darüber aufgeklärt, dass in den letzten 2 Wochen bei Zwillingschwangerschaften eines von 10 Pärchen plötzlich stirbt -wums! Sie legten mir es schon sozusagen ans Herz, der Arzt meinte aber, tja wenn sie das nicht wollen, dann unterschreiben sie mir bitte diesen Aufklärungsbogen.
Ich ärgerte mich aber, dass sie mich bei der nächsten US wieder einleiten wollten und quasi schon ein Bett bereit gestellt hatten; als ich aber wieder verneinte, ließen sie mich gehen, sodass ich fast das Gefühl hatte, sie waren insgeheim froh, dass ich es nicht machen ließ und die Hebammen gaben mir sowieso immer zu verstehen dass das total ok ist.......
Ja kann für manche sehr verwirrend sein.
Im Nachhinein sehe ich so manche unnötige Intervention bei meiner Geburt auch kritischer, ich denke ich hatte einfach Glück, dass da nichts großartig blockiert oder produziert wurde...... Ich hatte Glück und ich habe auch diese Geburt positiv erlebt, dafür bin ich dankbar :)

Liebe Grüße
Annika schöne KH Wassergeburt 11/2009
Ida wundervolle HG 11/2011
Zwillingsbuam respektvolle KH-Geburt 01/2014
Schneeflocke ungeplante, aber überwältigend schöne Alleingeburt Januar 2017


Sollen wir Kinder ziehen, müssen wir auch Kinder mit ihnen werden. (Martin Luther)

Lottamarie

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon Lottamarie » Fr 19. Dez 2014, 19:19

Für mich liest sich deine Zwillingsgeburt sehr schön :rainbow:
Schade, dass dann beim zweiten eine Blasensprengung vorgenommen wurde. Es kam doch gar nicht zu einem Geburtsstillstand!? Auch Wehenmittel finde ich sehr unnötig. Du hättest das ganz alleine geschafft. :)
Aber ich finde du bist sehr stark und selbstbestimmt durch deine Schwangerschaft und Geburt gegangen und dafür hast du echt mein vollsten Respekt! :herzen:
Und das mit den zwei Geburtstagen find ich auch klasse. Hab ich mir ja insgeheim bei meinen Mädels so gewünscht... aber man kann nicht alles haben :hust:

Alles Gute wünsche ich dir und deiner tollen Familie und natürlich ganz besonders deinen zwei Zwillingsjungs :)
Auch mich hat das tolle Verhätlnis zu deinen Eltern sehr berührt. Das ist für die eigenen Kinder auch so wertvoll zu sehen. :love:

Falls mal Fragen über Zwillinge bei mir auftauchen werde ich mich an dich wenden, ok? :grins:

Benutzeravatar
Frl_Lotta
Beiträge: 2222
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 21:51

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon Frl_Lotta » Fr 19. Dez 2014, 19:48

Vielen Dank für diesen Bericht! :flagge:

Liebe Grüße, Lotta

Februarmädchen 2001 (KH-Geburt)
Oktobermädchen 2004 (Geburtshaus)
Februarjunge 2006 (Hausgeburt im Wohnzimmer)
Oktoberjunge 2014 (Hausgeburt im Schlafzimmer)

Benutzeravatar
Naturmaedel
Beiträge: 1287
Registriert: So 26. Okt 2014, 20:42
Wohnort: Österreich/Tirol

Re: ein eigener Geburtstag für jeden unserer Zwillingsbuam

Beitragvon Naturmaedel » Fr 2. Jan 2015, 22:11

Möchte mich zwischendurch mal für eure Glückwünsche, Gratulationen und Kommentare bedanken. Es ist, gerade bei einer KH-Geburt, gut so manche Situationen nochmals zu reflektieren! Wir wollen ja nicht nur unsere eigenen Geburten genießen oder verarbeiten, sondern einen gewissen Schatz an Wissen an andere Frauen und Mütter oder auch Väter weitergeben :flower: :) , oder.....
LG euer Naturmädel
Annika schöne KH Wassergeburt 11/2009
Ida wundervolle HG 11/2011
Zwillingsbuam respektvolle KH-Geburt 01/2014
Schneeflocke ungeplante, aber überwältigend schöne Alleingeburt Januar 2017


Sollen wir Kinder ziehen, müssen wir auch Kinder mit ihnen werden. (Martin Luther)


Zurück zu „Krankenhaus-Geburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron