Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Muttertier
Beiträge: 1424
Registriert: Do 26. Mär 2015, 19:10

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Muttertier » Do 11. Mai 2017, 12:43

Unterschreibe mal bei Jeanie.
Ich spare mit solchen Kommentaren lieber, sonst wird mir gern vorgeworfen ich würde hier im Hausgeburtsforum zuviel Werbung machen für Klinikgeburten... aber ich denke auch, die meisten Frauen sind eben nicht so wie "wir" hier.
Die wollen oft auch ganz gern dass was gemacht wird. Meine Hebamme hat mal in der Klinik eine Frau begleitet (2. Kind), und sie ermuntert auf die PDA zu verzichten, hinterher sagte die Frau, die eine Geburt mit PDA wäre aber besser gewesen... :zahnlos:
Bin mir auch sehr sicher, dass man in der Klinik gut gebären kann, wenn man entsprechend mit dem Personal kommuniziert, und das vielleicht auf eine möglichst neutrale und freundliche Weise, ohne dass die gleich denken man wäre eine völlig durchgeknallte Öko-Mutti und schon von vornherein die Augen verdrehen. :rolleyes:

Ich würde im Krankenhaus immer gern ins Wasser gehen, zuhause hab ich ja immer nur die handelsübliche Badewanne genutzt, da fände ich so eine große Wanne cool. Und da kann einem ja auch nicht ständig wer zwischen den Beinen rumfummeln, da ist man eh schon ein bisschen geschützt.

Ich hab ja schon mal so einen Thead vorgeschlagen "Vorbereitung auf die klinische Geburt", - traue mich aber aus o.g. Gründen nicht so ganz, vielleicht mag ja Parapluies mal sowas eröffnen und direkt mit ihren Tipps starten?
Käfer *01/2013 KH
Engelchen *04/2015 HG - ✝04/2015 SIDS
Motte *07/2016 HG
Power-Baby erwartet 05/2018

Benutzeravatar
Simsalabim
Beiträge: 583
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:59

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Simsalabim » Do 11. Mai 2017, 15:26


Ich hab ja schon mal so einen Thead vorgeschlagen "Vorbereitung auf die klinische Geburt", - traue mich aber aus o.g. Gründen nicht so ganz, vielleicht mag ja Parapluies mal sowas eröffnen und direkt mit ihren Tipps starten?

Finde ich eine prima Idee.
Es kann nunmal immer passieren, dass man doch ungeplant im Krankenhaus landet.
Dann ist man froh, wenn man vorbereitet ist.
Das Herz hat Gründe
die der Verstand nicht kennt.



01/16 HG, beendet mit KS

Benutzeravatar
Lavendel
Beiträge: 1208
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 21:30

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Lavendel » Do 11. Mai 2017, 19:17

Toll gemacht :princess: :venus: :flagge:
Dein Mann ist echt Klasse, hattet ihr das so abgesprochen oder hat er von sich von sich aus in die Tür gestellt?
Ich freue mich für dich, dass du trotz Klinik, eine selbstbestimmte Geburt hattest und das Personal so freundlich und verständnisvoll war!


Zurück zu „Krankenhaus-Geburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron