Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
Josie2013
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 13:53
Wohnort: Im Norden

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Josie2013 » Di 9. Mai 2017, 09:21

Danke für diesen bewegenden Bericht und nochmal alles Liebe für Euch!
Der Pirat 10/09 KH
Der Kosmonaut 06/14 HG
Die Prinzessin auf der Erbse 05/16 HG

Benutzeravatar
Schneekönigin
Beiträge: 1583
Registriert: Do 3. Mai 2012, 12:42
Wohnort: Nähe H

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Schneekönigin » Di 9. Mai 2017, 09:27

Sehr spannend und anschaulich geschrieben. Ich hab euch förmlich sehen können. Ihr seid ein Spitzenteam. :clap: :daumen:
* 04/08 7. SSW
Winterling 28.02.09 einfache, spontane Belegeburt im KH
Schneeprinzessin 02.01.11 schnelle, spontane Beleggeburt im KH
Schnuppe 01.05.13 traumhafte, unkomplizierte Alleingeburt im Pool
Blümchen 19.08.15 erkämpfte, wundervolle Alleingeburt im Pool

DAIS Stillbegleiterin

mama14
Beiträge: 641
Registriert: Di 22. Sep 2015, 09:57

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon mama14 » Di 9. Mai 2017, 10:21

Einfach nur wow :applaus: :clap: :daumen: :wolke: :rosabrille: :herzen:

Toll ihr zwei, ein super Team und das Klinik Personal hört sich auch in Ordnung an. Aber ich vermute dass ihr auch eine gewisse Ausstrahlung habt die ein eingreifen nicht geduldet hätte.

Freut mich riesig für euch dass es so toll gelaufen ist und danke fürs teilen. Solche Geburtsberichte über Kliniken brauchen wir echt mehr.
07/2014 KH mit unnötigen Kaiserschnitt
03/2017 abgebrochene HG mit selbstbestimmten KS

Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es mir vielleicht merken. Lass es mich erleben, und ich werde es verstehen. (Konfuzius) .

Benutzeravatar
Naturmaedel
Beiträge: 1292
Registriert: So 26. Okt 2014, 20:42
Wohnort: Österreich/Tirol

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Naturmaedel » Di 9. Mai 2017, 10:29

:flagge: Ich danke dir für deinen ausführlichen Bericht! Du kannst stolz sein, auf dich und deine Familie! Ich fand es schon die ganze Schsch bewundernswert wie du mit all den Herausforderungen umgegangen bist. Du hast diese Geburt mit so viel Bewusstsein, Einfühlsamkeit und Stärke gemeistert und nur dadurch konnte sie im Endeffekt auch so gut und komplikationsfrei verlaufen!
Toll gemacht, liebe Para! :herzen: :babyglueck: :blume:
Annika schöne KH Wassergeburt 11/2009
Ida wundervolle HG 11/2011
Zwillingsbuam respektvolle KH-Geburt 01/2014
Schneeflocke ungeplante, aber überwältigend schöne Alleingeburt Januar 2017


Sollen wir Kinder ziehen, müssen wir auch Kinder mit ihnen werden. (Martin Luther)

Benutzeravatar
gina
Beiträge: 2858
Registriert: Di 1. Mai 2012, 08:35

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon gina » Di 9. Mai 2017, 10:43

Herzlichen Glückwunsch!!!

Und richte bitte deinem Mann aus, dass er einsame Spitze ist! Genial! Auch wenn ich das Gefühl habe, dass bei wirklich informierten Frauen sich das Klinikpersonal meist anders verhält. Schade eigentlich.

Hätte dein kleiner Oskar noch ein paar Stündchen gewartet, dann hätte er mit unserem 12. Hochzeitstag am Sonntag seinen Weg in die Welt angetreten. Kuschelt schön!
Töchterchen Feb/2006
Söhnchen April/2010
kleinSöhnchen Okt/2012
kleinTöchterchen Feb/2017

Luggele
Beiträge: 542
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 09:54

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Luggele » Di 9. Mai 2017, 11:32

Aber ich vermute dass ihr auch eine gewisse Ausstrahlung habt die ein eingreifen nicht geduldet hätte.
Ja, das denke ich auch. Sieht man auch daran, dass sie Dir mit dem Baby vertraut haben.

Mich würde noch interessieren, wie Du die SWSen und Geburten Deiner größeren Kinder rückblickend beurteilst. Ist denn anzunehmen, dass Du da auch schon diese Stoffwechselproblematik hattest und dass das evt. Auswirkungen hatte? (Hab jetzt nicht im Kopf, wie das mit dem KS genau gelaufen ist.)

Sicherlich etwas, worüber frau sich nicht unbedingt mit einem 2 Tage frischen Säugling Gedanken macht, aber so mittelfristig fänd ich das schon interessant.
Luggele

2008 ELSS, 2009 FG ...dann langes Warten...

02/2014 Ein Junge! HG im Pool
08/2017 Noch ein Junge! Noch eine HG im Pool

Wer ist wie der HERR, unser Gott, der in solcher Höhe thront ? ...der die unfruchtbare Frau wohnen läßt als eine fröhliche Mutter von Söhnen. Hallelujah! Psalm 113,5+9

Regenbogenmarion
Beiträge: 509
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:36

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Regenbogenmarion » Di 9. Mai 2017, 12:47

Danke fürs Teilen!! :herzen: :herzen:
Der Frühling bringt Blumen ('10 im KH),
der Sommer den Klee
('14 im KH, im Herzen dabei & '17 im KH),
der Herbst, der bringt Trauben
('12 daheim),
der Winter den Schnee
('09 daheim, im Herzen dabei & '16 im KH)

Axolotl

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Axolotl » Di 9. Mai 2017, 13:02

Herzlichen Glückwunsch noch mal zum Söhnchen.

Na wer sagt's denn. Schöne und selbstbestimmte Geburt, fast bzw eigentlich termingerecht obwohl dein Gesundheitszustand doch so indiskutabel schlecht ist, dass man damit das Kinder kriegen besser bleiben lassen sollte :D

Sonnenblume23
Beiträge: 1721
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 14:00
Wohnort: Emsland

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Sonnenblume23 » Di 9. Mai 2017, 13:46

Ach danke für den schönen Bericht. Ich bin ganz gerührt. Ja es kann auch selbstbestimmt im Krankenhaus sein, man muss sich nur trauen. Das geht selbst bei einer Sectio.

Und danke auch für den Bericht von der Uniklinik. Morgen muss ich in eben diese und dann entscheidet sich, wo und wann unser Kleiner geboren wird. Dein Bericht hat mir Mut gemacht, keine zu große Angst vor der Uniklinik zu haben.

Alles, alles Gute euch ! Jetzt bin ich dann wohl bald dran.
Grüße
Sonne mit

8 Kindern an der Hand und vieren im Herzen
1 KH Geburt und 7 Kaiserschnitte, vier davon selbstbestimmt
und drei kleinen Geburten zuhause


Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt

Lucy
Beiträge: 390
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:52

Re: Meine selbstbestimmte Geburt trotz Einleitung

Beitragvon Lucy » Di 9. Mai 2017, 15:29

Super! super! super!

Noch mal ganz herzlichen Glückwunsch!
Gruß Lucy plus 3


Zurück zu „Krankenhaus-Geburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron