Unser Kleeblatt ist komplett.

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

lea-mausi
Beiträge: 331
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 13:14

Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon lea-mausi » Fr 8. Jan 2016, 15:01

Nun möchte ich mich auch mal an meinen Geburtsbericht machen.

Die Schwangerschaft verlief komplett Ärztefrei, nennenswerte Beschwerden hatte ich die Schwangerschaft über nicht.
zum Ende hin begann wieder das nervige zucken in den beinen das mir geparrt mit andauerndem rumgewehe teilweise den Schlaf raubte und mich ziemlich nervte.
Nun im Nachhinein glaube ich war es nötig für mich um mir die Geburt zu wünschen. Da dies unser letztes Kind ist, mir die Schwangerschaft eh viel zu schnell umging und ich am liebsten ewig schwanger gewesen wäre hätte ich sonst wohl bei der Geburt komplett abgeblockt.

4.1.16
Heute ist ET und schon nach dem aufstehen beginnt das nervige Rumgewehe. sonst meist erst abends aber ich denke mir trotzdem noch nix dabei.
Die Kinder sind wach, der alltägliche Wahnsinn will geschafft werden. Auf der Tour Kindergarten, Einkaufen usw bleiben die Wehen. Trotz Stress sind sie sogar stärker als sonst. Als sie Zuhause noch anhalten bekomme ich nen Schub gute Laune, kurze Hoffnung vllt geht es ja jetzt los und bereite schonmal das Mittagessen vor, mit laut Musik ganz ausgelassen mit der bis dahin kleinsten und größten rumtanzent.
Im Laufe des Vormittags werden sie erst wieder ganz schwach und wenig und sind dann wieder auf dem Level der letzten Wochen. Die gute Laune ist dahin ich hab zu gar nix mehr Lust, kann niemand hören noch sehen und alles nervt mich extrem.
Nachmittags gönn ich mir noch ne Mütze Schlaf, das harmlose rumgewehe ist mal da und mal weg.
Die Kinder sind in typischer ich möchte auf den Spielplatz Laune und rauben mir die Nerven. Ich quäle mich durch bis zum Abendessen und freue mich schon wenn endlich Ruhe ist. Beim Bett hinmachen ne einzelne wehe die mich automatisch ruhig werden lässt und ehe ich mich versehe lehne ich über dem Bett und denke mir danach huch.
Da danach wieder Ruhe ist ignorier ich sie erstmal, setze mich gemütlich mit Schokolade und Tablet hin und schaue meine Serie. Die Große will noch nicht schlafen und gesellt sich zu mir.
Während desen immer mal wieder wehen. Sie kommen häufiger und kräftiger als für gewöhnlich zu der Zeit aber an Geburt glaub ich trotzdem noch nicht.
Ich Jammer mich im Forum aus wo ich beim aufmunterungsversuch vllt noch ein paar Stunden Herzhaft lachen muss und mir denke schön wärs.
Aber irgendwie werden die Wehen immer wieder etwas kräftiger und mir fällt auf Baby ist ganz ruhig und strampelt während desen gar nicht. irgendwas ist anders.
ich bekomme plötzlich doch wieder Hoffnung, teile diese nun auch in der FacebookGruppe.
Ich stoppe aus Spaß mal ein paar Wehen und das gibt mir weitere Hoffnung, alle 5-7 Minuten. ich glaube das erste mal wieder wirklich an Geburt. Wir haben etwa 20 Uhr.
Ich schaue weiter mit der Großen Serie und unterhalte nen Live Ticker In Facebo*k.
Die nächste Folge will nicht egal was ich mache. Es nervt mich so sehr das ich die Große ins Zimmer schicke. Die Konzentration um mich um die Serie zu kümmern bzw wirklich folgen zu können ist eh nicht da mit Wehen alle 2-3 Minuten etwa.
Ich Räume die Küche etwas auf, atme ruhig und konzentriert bei den wehen mit und halte meine Mädels wie es sich für ne Live Geburt gehört auf dem aktuellen Stand. Diese Ablenkung zwischen den Wehen tut mir gut so das ich nicht das Gefühl habe komplett alleine zu sein aber trotzdem niemand um mich herum.
Gegen 21 Uhr bereite ich meinen Mann vor der begeistert sein neues Extra in seinem Spiel spielt das er das vllt nicht die komplette Nacht machen wird können.
Er blickt erst nix groß und als er es dann tut bereue ich es. Es beginnt nerviges Gefrage, der dümmsten Sorte was mich innerlich beinahe zum platzen bringt. Ich schicke ihn sauer an seine Konsole mit der Botschaft mich jetzt lieber in Ruhe zu lassen bevor ich ihm die Augen auskratze. Die kleinste wird wach so das ich sie wieder zum schlafen bringen muss. im Liegen sind die Wehen sehr gemein und ich bin froh als sie wieder schläft. Immernoch sind die Wehen in der aufrechten sehr gut aushaltbar so dass ich mit konzentriert atmen und ab und an ein wenig Becken kreisen gut hinkomme.
Gegen 22 Uhr auf dem Klo habe ich das Bedürfnis mal zu tasten.
Seit den letzten Wochen bin ich nicht mehr an den MuMu gekommen so das ich erst kurz erschrecke bis mir klar wird das feste muss der Kopf sein. Da ich nur mit 4 Fingern hinkomme schätze ich anhand des Platzes drumherum 5-6cm und denke Wow. Ewig kann das ja nicht mehr dauern und das bei Wehen die mir vorkommen wie ein Spaziergang.
Gegen 22.30 Uhr bitte ich meinen Mann die Aktuelle Runde noch fertig zu spielen um danach mal zu beginnen Wasser in den Pool zu lassen.
Minni wird wieder wach, ich versucht sie wieder zum schlafen zu bekommen was aber fehlschlägt so das ich sie mit raus nehme.
Männe beginnt hektisch zu werden, anstelle des Pools fängt er an die Bude aufzuräumen, rum zu stänkern usw. Gedanklich beginne ich zu überlegen wie ich ihn am besten loswerde, sogar Mord kommt mir kurz in den Sinn was ich dann aber doch nicht möchte.
Die Abstände der Wehen werden deutlich größer und sie kommen überhaupt nicht regelmäßig dafür dann relativ lang und gemein. Wir haben etwa 23 Uhr. Ich tippe auf Übergangsphase. Endlich widmet sich Männe dem Wasser und verbreitet eine Unruhe und Hektik das ich mir nochmal sagen muss Mord ist keine Lösung. Aber er nervte mich so sehr das ich versuche ganz weit weg von ihm zu sein. Dann stellt er fest der Schlauch passt so nicht auf den Hahn und er sucht hektisch ne Zange welche aber im Laden liegt. ich denke mir noch meine Chance und schicke ihn da hin die Zange holen in der Hoffnung Baby ist vor ihm da. War dann nix aber die Ruhe tat mir sehr gut. er beginnt das Wasser Einlaufen zu lassen, muss nochmal kurz runter vor die Türe da ein Kunde was möchte. ich werde nervös das dass Wasser nicht rechtzeitig drinnen ist und stelle fest er hat das Wasser nicht mal richtig angemacht. ich behebe den Fehler und bekomme das Gefühl meine Hebamme bei mir haben zu wollen an die ich bis dahin irgendwie gar nicht mehr dachte. Für die Plazenta hätte ich sie eh gerne hier und vllt schafft sie es mir meinen Mann vom Hals zu halten. ich stelle fest ich habe ihre Nummer gar nicht mehr und finde über Go*gle ne Nummer. ich teile ihr mit das sie langsam kommen kann.
Gegen 24 Uhr ist sie da. Sie begrüßt mich herzlich, hebt ein paar Sekunden das Dopton dran und fertig. Durch die Blume teile ich ihr mit das mich mein Mann extrem nervt was sie wohl direkt versteht und ihn ablenkt nachdem das Wasser soweit drinnen ist das ich rein kann.
ich genieße die Ruhe. Die kleinste kommt immer wieder zu mir, wie schon vorhin die ganze Zeit irgendwie immer im richtigen Moment. mal steht sie nur da, mal bringt sie mich mit faxen zum lachen, mal streichelt sie mich liebevoll und gibt mir küsschen. auch jetzt im Nachhinein noch bin ich erstaunt woher sie immer genau wusste was mama gerade gut tut. Sie war mein Fels in der Brandung, allein sie anzusehen gab mir eine Kraft und Ruhe. Das hätte kein anderer Mensch so geschafft. Die Wehen wurden richtig Fieß aber dank Ihr nahm ich jede einzelne hin und schaffte es auf der Welle zu reiten anstelle unterzugehen.
Ab und an schaute die Hebamme kurz rüber, mehr nahm ich von den anderen Personen nicht wirklich wahr. ich hab alles um mich herum mitbekommen aber irgendwie doch nicht.
während den wehen merkte ich einen drang zu schieben und gleichzeitig das die fruchtblase irgendwie im weg ist. dann kam eine sehr kräftige in der ich dann eine andere Position im Pool einnahm, die Blase platzte, und die Kartoffel Schoß direkt hinterher. der Kopf war geboren. wärend dieser wehe standen plötzlich die 2 großen da.
in der nächsten wehe war dann das restliche kind geboren.
Die plazenta kam diesesmal auch recht zügig und ohne Probleme. Sohneman durfte die Nabelschnur durchschneiden und ist darüber jetzt noch ganz stolz.
Geboren ist Noah um 00:58 Uhr am 5.1.16 mit 3060g, 51cm und 33cm Kopfumfang.
09/08 KH 12/10 KH 12/13 HG01/16 HG

Benutzeravatar
imjuli
Beiträge: 519
Registriert: Di 1. Mai 2012, 19:28

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon imjuli » Fr 8. Jan 2016, 15:52

Mord ist keine Lösung
:lol3:
Ich finde gerade diese Berichte von den Mehrfachmüttern, die gefühlt immer so wunderbar normal ihre Kinder zwischen hunderttausend (z.T. nervigen) Alltagsdingen bekommen, ganz ganz herrlich und aufmunternd.
Vielen Dank und euch ein ruhiges, inniges Wochenbett!
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. Voltaire

Benutzeravatar
Josie2013
Beiträge: 3219
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 13:53
Wohnort: Im Norden

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon Josie2013 » Fr 8. Jan 2016, 19:29

Ein toller Bericht, so authentisch und einfach Du :rainbow:
Danke dafür!
Finde es besonders rührend, wie deine Kinder die ganze Zeit über dabei waren und besonders die Kleine für Dich eine ganz besondere Geburtshelferin war :herzen:
Der Pirat 10/09 KH
Der Kosmonaut 06/14 HG
Die Prinzessin auf der Erbse 05/16 HG

Miri22
Beiträge: 339
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 21:55

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon Miri22 » Fr 8. Jan 2016, 20:00

:rosabrille: toller Bericht , danke.
07/11 Krümelmonster (Krankenhaus)
06/14 Räubertochter (Hausgeburt)
10/16 Babymädchen (KH Selbstbestimmt)

irdalanem
Beiträge: 1029
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:40

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon irdalanem » Fr 8. Jan 2016, 20:29

Danke für diesen tollen geburtsbericht. Ihr habt das so toll gemacht :wolke:
3x soviel Kinder wie Erwachsene

Gänseblümchen

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon Gänseblümchen » Fr 8. Jan 2016, 21:22

toller bericht! :knicks: :applaus:

aber was hat denn dein mann für einen job, wenn um 23 uhr noch ein kunde an der tür klingelt?? :lol3:

lara
Beiträge: 478
Registriert: So 1. Dez 2013, 21:54

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon lara » Fr 8. Jan 2016, 21:23

Danke für den Bericht!
Ist also normal dass man den Mann wegschicken will...
Eine wunderschöne Kennenlernzeit euch allen gemeinsam!

Benutzeravatar
weib1969h
Beiträge: 7275
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:21
Wohnort: Hannover

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon weib1969h » Fr 8. Jan 2016, 21:50

:rosabrille: :applaus: mittendrin...ich hatte auch gard wehen mit dir :dudu: :daumen: :danke: fuers teilen und alles liebe :princess: :flagge:
MEINEN mann taet ich nicht wegschicken(muessen/wollen), schade, dass du deinen nicht als geburtshelfer dabeihaben konntest(aber jede, wies am besten passt). :hearts:
Yvonne GreenBirth eV im Netzwerk für Geburtskultur
Hummelin 11/2012 AG Strahlekeks 09/2010 HG Traumsohn 02/2008 HG
Wunschtochter 12/93 KH Wunschtochter 08/92 KH Kurzglück 07/14+12/15 HG

lea-mausi
Beiträge: 331
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 13:14

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon lea-mausi » Fr 8. Jan 2016, 21:57

Josie2013 ich muss sagen seit da ist dieses Gefühl wenn ich der ehemals kleinsten in dir Augen schaue irgendwie auch ein ganz anderes. nicht das ich sagen würde ich liebe sie mehr als die anderen oder so, ich kann es auch überhaupt nicht beschreiben aber einfach nur wow irgendwie.
Homebirth:
er arbeitet in nem Laden für Reciver und so n Quatsch. Der Kunde wohnte nicht weit weg und hat wohl schon den ganzen abend telefonisch genervt so dass es so einfacher war zu erklären. Sonst hätte wohl den ganzen restlichen abend/Nacht das Handy geklingelt. aber lautlos wird das blöde Ding immer nur dann gemacht wenn ich mal was von ihm will. :D
Lara: bei mir zumindest wohl wirklich. Geburt 1 war ich froh das ich Ihn dabei hatte. da waren wir beide aber wohl gleich ängstlich. Geburt 2 konnte er nicht dabei sein und Geburt 3 war so ein Zwischending. also teilweise hätte ich ihn gerne ausgesetzt (er muss sich rasieren bevor ich ein Kind bekommen darf usw :D) aber teilweise war er mir dann doch ne Große stütze nur durch seine Anwesenheit.
09/08 KH 12/10 KH 12/13 HG01/16 HG

Wiets Ke
Beiträge: 21
Registriert: So 31. Mai 2015, 16:33

Re: Unser Kleeblatt ist komplett.

Beitragvon Wiets Ke » Mo 11. Jan 2016, 05:14

Danke für dein bericht!
Du hast das sehr toll und ermütigend geschrieben! Speziell das von deine Tochter fand ich so schön das ich weinen musste..
Viel wochenbett ruhe!!
liebe Grüße,
Wiets Ke
Hausgeburt 22 März 2013
Alleingeburt 25 Februar 2016


Zurück zu „Hausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron