keine Romantik in der Wolfshöhle

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
weiße wölfin
Beiträge: 4656
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 16:32
Wohnort: Nähe Stralsund, MV

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon weiße wölfin » Do 26. Nov 2015, 13:07

Und die Sache mit der Hebamme... das macht mir ein wenig Sorgen. Ich möchte nicht die Situation kommen, in der Du da gewesen bist! Es verletzt das Vertrauensverhältnis, und es macht mich beim Lesen schon wütend, dass sie Dich da ohne ernsthaften Grund so unter Druck gesetzt hat.
Liebe K. :hug:
Tatsächlich hab ich ernsthaft darüber nachgedacht, wie es für dich sein wird, das hier zu lesen. Natürlich würde ich gern verhindern, dass du jetzt Angst hast.

Es ist auch so, nachdem das Baby da war, sicherlich auch hormonell, "liebte" ich Silvia sofort wieder heiß und innig... klingt paradox, aber genauso war es auch nach Aaliyahs Geburt schon.

Ich kann nicht genau sagen, ob es nur an mir liegt oder wir beide gegenseitig in eine andere Dynamik verfallen, aber es ist tatsächlich so, dass ich zwar auf die Situation unter der Geburt wütend und traurig bin, aber nicht auf Silvia als Person.
Die Nachsorge jetzt ist wesentlich entspannter und liebevoller, als die ganze Schwangerschaft und Geburt.

Ich weiß nicht, ob da Ängste eine Rolle spielen, die vll. sowohl sie, als auch mich blockieren oder was es ist, aber ich kann es nicht anders beschreiben.

Vll. hast du die Chance aus dir selbst heraus, sozusagen vom Thema Geburt unbelastet und hiermit ja trotzdem mit einem gewissen Vorschuss an Wissen von dem, wie Silvia sein kann... ich bin mir nicht sicher, ob es ihre Art ist oder ob es an der Frau liegt, aber vll. kannst du ja mit ihr über deine Vorstellungen reden und sie fragen, wie sie in solchen und ähnlichen Situationen reagiert.

Ich konnte es leider bisher nicht, bin nach der Erfahrung Geburt mit Silvia gedanklich den "Fluchtweg" gegangen und habe mich auf keine andere Situation vorbereitet... ich hätte die Chance gehabt, vorher mit ihr zu reden, Aaliyahs Geburt mit ihr gemeinsam aufarbeiten und ihr sagen, was mir wichtig ist und habs nicht getan wp-cry

Übrigens hab ich meinem Freund gestern den Bericht hier zum lesen gegeben und wir haben gemeinsam darüber gesprochen, ich glaube, er hat jetzt einiges verstanden. Zumindest hat er nicht versucht, irgendwas runter zu spielen oder nichtig zu erklären.
Ich hoffe, dass wir einen guten gemeinsamen Weg finden, mit wohltuender Nähe und trotzdem genügend "Distanz", die wir beide einfach immer wieder brauchen :hust:
LG Viola 09/75
Angelo 09/95 KH,
Danilo 12/01 KH amb.,
Delano 05/03 HG,

Aaliyah 09/11 HG
Jovina 11/15 HG

Hütet euch davor, eure Kinder zu Anpassungsakrobaten einer Welt zu machen, die ihr zutiefst ablehnt. Erziehung muß Weltverbesserung zum Ziel haben!
© peter e. schumacher (*1941)

Wunschtante
Beiträge: 283
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 12:08

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Wunschtante » Do 26. Nov 2015, 19:48

Keine Sorge, liebe Viola, ich habe jetzt nicht mehr Angst vor der Geburt. Das Gefühl, das mich beim Lesen Deines Berichts mal wieder beschlich, war schon länger vorhanden und ist nicht an Silvia als Person gekoppelt. Eigentlich haben mir das zwei junge Assistenzärztinnen der Uniklinik eingebrockt... und darüber muss ich auf jeden Fall mit der Hebamme sprechen, die die Geburt begleiten wird. Denn keiner kann mir in den Kopf gucken.
Wunschtochter 04/2016 HG :stillen:

Lucy
Beiträge: 404
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:52

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Lucy » Fr 27. Nov 2015, 14:55

Liebe Wölfin,

ich hab den Beitrag gelesen, und versuche seit dem meine Gedanken dazu in Worte zu fassen, ohne "über vergossene Milch zu jammern" was dir gar nichts bringt - bekomme es aber nicht hin!
Dein authentischer Bericht hat mich wie viele hier sehr berührt, danke dafür!

Deshalb möchte ich dir einfach mal einen FETTEN DRÜCKER hier lassen :streicheln: .

Und versuche es mal ganz vorsichtig mit einer Rückmeldung:
Ich glaube du bist eine ziemlich starke Frau, die alles im Griff hat und genau das hat dir bei der Geburt im Weg gestanden.
Außerdem wäre es gut gewesen, wenn du mit Sylvia über A.s Geburt geredet hättest und klar gesagt hättest was dir wichtig ist anders zu machen. Z. B. das Baby SELBER hochnehmen/ als erste anfassen. Das nützt dir in Bezug auf die Geburt nix mehr, aber vielleicht ist das eine Erkenntnis, die du mitnehmen kannst. VORHER für sich zu sorgen an solchen stellen...

Ich hoffe Dein Freund versteht dich jetzt etwas besser und ihr findet eine gute Ebene für eure Themen...

ALLES GUTE!
Gruß Lucy plus 3

Najm
Beiträge: 240
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:51

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Najm » Fr 27. Nov 2015, 16:28

Herzlichen Glückwunsch zur Tochter :babyglueck:
Wer immer tut ,was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (www)

Benutzeravatar
weiße wölfin
Beiträge: 4656
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 16:32
Wohnort: Nähe Stralsund, MV

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon weiße wölfin » Sa 28. Nov 2015, 08:51

Lucy, du hast völlig recht :pfeif:

Ich bin froh, dass ich meine Gedanken mit euch geteilt hab, euer Feedback hat mir sehr geholfen, einiges in mir wieder in Relation zu setzen und klarer zu sehen... vor allem aber, mich in diesem Gefühl nicht selbst zu verlieren.

Ich muss sogar gestehen, dass es mir nun inzwischen fast schon wieder etwas peinlich ist, dass ich so'n Geschiss drum gemacht hab :blush:

Trotzdem bin ich froh, dass ich den Weg im Nachhinein da durch gegangen bin, wahr genommen hab, dass ich traurig über den Verlauf bin und dass ich es eben nicht mehr ändern kann, aber auch kam meine Dankbarkeit zurück, dafür, welch Geschenk meine Familie ist und auch über viele meiner Entscheidungen, auch bezüglich (dieser und allgemein zur) Geburt.

Ich glaube nicht, dass ich mich nun zeitlebens traumatisiert fühle :hust:

Danke euch fürs lesen und kommentieren :knicks:
LG Viola 09/75
Angelo 09/95 KH,
Danilo 12/01 KH amb.,
Delano 05/03 HG,

Aaliyah 09/11 HG
Jovina 11/15 HG

Hütet euch davor, eure Kinder zu Anpassungsakrobaten einer Welt zu machen, die ihr zutiefst ablehnt. Erziehung muß Weltverbesserung zum Ziel haben!
© peter e. schumacher (*1941)

Benutzeravatar
Latura
Beiträge: 1609
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 08:51
Kontaktdaten:

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Latura » Sa 28. Nov 2015, 09:56

Wow....sehr ergreifend, dein Bericht! Er berührt mich tief.

Genau diese diffusen Ängste hatte ich immer, wenn ich überlegt hatte, ob ich nun die Hebi ( für meinen Mann) da haben mag oder nicht, konnte sie aber nie in Worte fassen. Es isthalt einfach so, das klitzekleine, sogar nett gemeinte Dinge, einen rausbringen können...einen dazu bringen, sich doch aus der Verantwortung zu nehmen, obwohl man es nicht will... Genau das hat mir mein Innerstes immer wieder geflüstert.

Ich liebe meine Amme auch...wirklich! Aber..ich habe bei meiner Freundin damals gesehen, wie sie die Inititive an sich gerissen hat. Das wollte ich so für mich nie...

Jedenfalls bin ich beimlesen mehrmals richtig nervös geworden, weil dieser Druck, der entstand, bis hier her spürbar ist..und das über das geschriebene Wort. Das will was heißen!

Ich umarm dich, wenn du magst :hug: und hoffe, du kannst alles bald noch besser annehmen.

Gnz liebe Grüße

Nancy
11.2008 :princess: 07.2010 :knicks: 08.2012 :dreirad: 10.2014 lol

Bild

www.bauchgefuehl-uckermark.de

Lucy
Beiträge: 404
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 13:52

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Lucy » Mo 7. Dez 2015, 13:39

Wie geht es dir?
Gruß Lucy plus 3

Benutzeravatar
weiße wölfin
Beiträge: 4656
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 16:32
Wohnort: Nähe Stralsund, MV

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon weiße wölfin » Di 8. Dez 2015, 09:19

Gut :)
Wirklich, ich hab meinen Frieden damit gemacht und bin wieder vollkommen im Alltag angekommen, genieße meine Kinder und, wie ich gestehen muss, meine Beweglichkeit (schwanger sein wird wohl nie mein größtes Hobby, zumal es mit jeder beschwerlicher wurde :lol3:).
LG Viola 09/75
Angelo 09/95 KH,
Danilo 12/01 KH amb.,
Delano 05/03 HG,

Aaliyah 09/11 HG
Jovina 11/15 HG

Hütet euch davor, eure Kinder zu Anpassungsakrobaten einer Welt zu machen, die ihr zutiefst ablehnt. Erziehung muß Weltverbesserung zum Ziel haben!
© peter e. schumacher (*1941)

Benutzeravatar
Rosenrot
Beiträge: 272
Registriert: Di 1. Mai 2012, 08:30
Wohnort: im schönen Neckartal

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon Rosenrot » Di 8. Dez 2015, 09:23

Das freut mich sehr zu lesen! Du hörst dich sehr in deiner Mitte an, das ist so schön!
Das wollte ich dir nur kurz hier lassen.
Herzliche Grüße, Rosenrot
Bub 10/2011 HG
* 05/2012
Bub 12/2013 HG
Bub 7/2016 HG

Benutzeravatar
einneuesleben
Beiträge: 932
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:02

Re: keine Romantik in der Wolfshöhle

Beitragvon einneuesleben » Di 8. Dez 2015, 09:37

:rainbow: Schön!
Wünsche dir einen bezaubernden gemütlichen Winter.
Der kleine Prinz 09/15 Zuhause


Zurück zu „Hausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron