geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

öffentliches Forum

Moderator: Hausgeburtsforum

Benutzeravatar
zorrochen
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 14:06

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon zorrochen » Mi 11. Nov 2015, 09:08

Wahnsinnig toll!!
Das habt ihr beide wirklich ganz toll hinbekommen!
Ich freue mich für dich über diese schöne Geburt! :herzen:
Meine Kinder:
Tochter 08/10 - Im GH
Verlorenes 08/12
Verlorenes 11/12 - kleine AG
Sohn 01/14 - HG
Sohn 07/16 - AG
Bild

Gänseblümchen

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon Gänseblümchen » Mi 11. Nov 2015, 11:06

super genial! du kannst mächtig stolz auf dich und deine familie sein! ihr habt das alle sehr souverän gemeistert! :daumen: :hurra2: :blume: frohes kuscheln! :flagge:

homebirth4ever
Beiträge: 768
Registriert: Do 21. Feb 2013, 13:33

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon homebirth4ever » Mi 11. Nov 2015, 12:45

was für ein unglaublich kraftvoller Geburtsbericht. Vielen Dank dafür. :rosabrille: :love:

Wünsche euch alles Gute und weiterhin eine schöne entspannte Wochenbettzeit. :wolke:
Bild

♡ überraschende Alleingeburt 2016
♡ Hausgeburt 2011

Wie Weidetiere unseren Planeten verwandeln kolobok-party-dancers https://www.You Tub*.com/watch?x-yt-ts=1 ... pTHi7O66pI

SupernannyJ
Beiträge: 190
Registriert: Di 7. Aug 2012, 21:41

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon SupernannyJ » Mo 16. Nov 2015, 00:40

oh wie schoen, oh wie stark, wahnsinn, :knicks:

ich wuensch mir meine menstruation, naehste woche gehts in den urlaub und bislang wurden alle kids mit urlaubstimung gezeugt :) dein wunderschoen geschriebener geburtsbericht laesst hier alle hormone und gefuehle verrueckt warden, in erinnerung schwelgen und sehnsuechte wachsen auf mehr.

gratulation und frohes weiterkuscheln :babyglueck:
Bild BildBild

BildBild

Lottamarie

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon Lottamarie » Mi 18. Nov 2015, 18:25

Ich bin ewig nicht dazu gekommen dir was zu schreiben, meine Liebe. Obwohl mich dein Bericht mehr berührt hat wie es vielleicht je ein Geburtsbericht davor getan hat. Es ist unglaublich toll was du geleistet hast, ich ziehe meinen Hut vor dir. Andererseits hast du einfach "nur" ein Kind auf die Welt gebracht, ein wunderschöner Akt, aber trotzdem keine atemberaubende Leistung. Natürlich ist es eine atemberaubende Leistung in unserer Gesellschaft ein 5kg Kind zur Welt zu bringen. Da staunt man und kommt ins Stutzen. Aber eigentlich ist es doch so falsch das so zu betrachten. Da merkt man, dass unsere Gesellschaft in dieser Hinsicht krankt. Du hast es großartig gemacht, aber trotzdem nur etwas "ganz normales". Ein riesiger Wunder, aber trotzdem nur der Natur und dir selbst freien Lauf gelassen. Ich will dich damit nicht abwerten, ganz im Gegenteil, ich glaube auch du weißt sofort worauf ich hinaus will. Ich finde es traurig, dass sie dir dein 5kg Kind, Lilith ihr BEL-Kind und mir meine Zwillingstöchter im KH rausgeschnitten hätten. Wir haben alle drei "außergewöhnliche Geburten" per Alleingeburt gemeistert, aber eigentlich... Eigentlich ist das einzige worauf wir WIRKLICH stolz sein können, dass wir standhaft geblieben sind selbst wenn die ganze Welt "KS" geschrien hat. Wir haben uns extra auf taub gestellt, weil wir es besser wussten. Ich finde es schade, dass wir mit 5kg Kind, Zwilling oder BEL hier in Deutschland in 95 % der Fällen nur verstörende KH Geburten ernten werden. Wir würden nie als "Normalschwangere", die wir doch sind, betrachtet werden. Wir wären immer nur ein Risiko. Du hast es grandios gemacht, dein Körper, dein Baby, dein Wille. Ihr wart ein sehr starkes, tolles Team. Trotzdem ist Geburt nur ein natürlicher Vorgang und ich finde diese Richtung, in die sich das alles hier entwickelt einfach nur traurig. Wir sind hier die "Freaks" wenn wir BEL&co alleine gebären, anstatt das es völlig normal ist...
Bewundernswert finde ich ebenso wie du dich selbst aus deinem emotionalen Loch in der Schwangerschaft gezogen hast und die positive Geburt standhaft fokussiert hast. Das ist auch eine SEHR bemerkenswerte Leistung, weil ich weiß wie schwer das häufig ist. Aber es ist so wichtig.

Also vielen Dank für diesen großartigen Bericht. Ich werde ihn im Herzen tragen und er wird mir Mut machen... beim nächsten Kind spätestens. ;)
Weil meine Kinder ja auch nicht sooo leicht sind, obwohl ich selbst unschwanger ein Leichtgewicht bin (mit einem verdammt schmalen gebärunfreundlichen Becken auch noch). Danke danke danke. So Berichte wie den deinen sollte es häufiger geben.

Genieß die Kuschelzeit mit deinem kleinen J. Der Name ist übrigens sehr toll, gefällt mir gut. :wolke: :hearts: :herzen:

Benutzeravatar
Lilith
Beiträge: 4377
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 13:06
Wohnort: Oberpfälzer Jura

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon Lilith » Mi 18. Nov 2015, 18:59

:gut. :danke:
Zwergenkönig 06/2011 - vag. Geburt im KH, verlegte HG
Sommerschnecke 08/2013 - vag. Geburt im KH, verlegte HG
Räupchen 06/2015 - AG aus BEL

AFS Stillberaterin i.A.

Benutzeravatar
MorgaineDAvalon
Beiträge: 1394
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 13:52
Kontaktdaten:

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon MorgaineDAvalon » Do 19. Nov 2015, 12:16

seh ich auch so lottamarie :clap:
sage ich auch immer dazu, wenn jemand nach länge und gewicht fragt: dass es zwar erstaunliche maße sind, das aber mit der geburt nichts zu tun hat und nicht bedeutet, dass ich eine besondere leistung erbracht habe. ich gehe davon aus, dass eine frau ein kind bekommt, das zu ihr passt, und für mein becken hat es einfach gepasst.

meine hausärztin war gestern zu einem hausbesuch bei uns und konnte gar nicht fassen, dass wir die geburt (wieder) alleine gemacht haben. sie wurde in der gyn ausgebildet und war der meinung, dass zumindest doch mein mann bei der geburt geholfen hat. nein, wir haben der natur ihren lauf gelassen. die einzige leistung, die meine eigene war, war die positive programmierung während der schwangerschaft, denn die wüfel fallen vor der geburt.
07/10/13/15 (KH/GH/AG/AG)

Benutzeravatar
Selma
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 20:05

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon Selma » Do 19. Nov 2015, 12:24

und war der meinung, dass zumindest doch mein mann bei der geburt geholfen hat.
:grins: :lol3: WIE soll er denn da bitte "geholfen" haben???? Frag ich mich???!!! Kind rausziehen oder wie?? :charly_rofl:
Hübnerkind 11/12 GH
Mö 02/15 HG im Wasser
Brüderchen 06/17 AG im Wasser
http://rafimman.blogspot.co.id/
AFS Stillberaterin

Wiets Ke
Beiträge: 21
Registriert: So 31. Mai 2015, 16:33

Re: geburt unserer 5-kg-hummel - 2. alleingeburt

Beitragvon Wiets Ke » Fr 27. Nov 2015, 13:13

Hai! Danke für dein Bericht!
War sehr inspirierend, für mich und mein bauchbaby! Bei mir steht nämlich jetzt auch die frage wegen plazenta lage im raum. (ich hab kein angst)(aber eventuel ist mein neuer hebamme da durchaus interesiert)(schallen will ich nicht, wenns nicht sein muss)
Und da lese ich dein coole geschichte mit den tritt gegen den muttermund.. interesant dachte ich.. das wär doch die lösung.. und jawohl, gleich am nächsten tag demonstriert baby wie sich das anfuhlt!! Genial! Also auch hier kein plazenta preavia.. (oder wie das auch heistt.) Also danke dir das du mir und mein baby auf die idee gesetzt hast!!!!
Der rest von dein bericht war übrigens auch super um zu lesen!
Hausgeburt 22 März 2013
Alleingeburt 25 Februar 2016


Zurück zu „Hausgeburtsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron