Liebe Grüße aus Süddeutschland

Nur für registrierte Mitglieder.

Moderator: Hausgeburtsforum

WunschGrossfamilie
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Dez 2017, 18:47

Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon WunschGrossfamilie » So 28. Jan 2018, 10:38

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich freue mich sehr über die Freischaltung, dass ich mich hier vorstellen darf :)

Ich heisse Sarah und habe zwei wunderbare Kinder an den Händen. Unsere Große wird im Sommer 4 und unser Sohn Ende des Jahres 2.
Wir kommen aus BaWü. Ich bin verheiratet.
Mein Mann und ich wünschen uns viieeele Kinder (geplant aktuell 6)
Aktuell hibbeln wir auf Nummer Drei :) :)

Unsere Tochter kam 2014 im Krankenhaus auf die Welt. Als Traumatisch für mich würde ich die Geburt zwar nicht bezeichnen, aber sie war nicht in meinem Interesse. Ständig wurde mit Kaiserschnitt gedroht, weil irgendwann Geburtsstillstand war und dem Personal alles nicht schnell genug ging. Am Ende kam sie spontan auf die Welt, aber total gestresst durch die ganzen im Nachhinein betrachteten unnötigen Interventionen wie Wehentropf, PDA usw.
Ich finde nach fast 4 Jahren immer noch das die Schwangerschaft und die Geburt meine Tochter stark geprägt haben.
Ich muss dazu sagen, ich habe einen seltenen Gendefekt, der stark ausgenutzt wurde in der Schwangerschaft um mich von Seiten der Mediziner immer wieder zu verunsichern, mich dauernd in Panik zu versetzen, Klinikaufenthalte auszulösen, usw. Ich war psychisch damals belastet.
Ende vom Lied der Gendefekt hatte die Schwangerschaft nicht beeinträchtigt und mein Körper hat alles toll geschafft in 9 Monaten.

28 Monate nach der Geburt der Großen kam unser Sohn.
Eine wunderschöne Hausgeburt, reine Hebammenbetreuung in Schwangerschaft. Absolute gegenteil.
Ich hatte die in meinen Augen weltbeste Hebi, die immer total locker und tiefen entspannt war und stets cool blieb.
Unser Sohn kam so in sich stimmig auf die Welt und ist bis heute noch die Ruhe weg. In seiner Schwangerschaft habe ich voll und ganz meinem Körper vertraut und bin definitiv den richtigen Weg gegangen :)

Unser drittes Kind soll auch wieder zuhause dann auf die Welt kommen dürfen. Ich habe nur sehr starke Angst ob meine damalige Hausgeburtshebi dann noch praktiziert, da es hier in der Region ebenfalls eine extreme Katastrophe ist.

Geburtshaus gibt es hier als Alternative überhaupt nicht. Das nächste wäre fast 100km entfernt.

Alleingeburt wäre Option, jedoch habe ich bei beiden Geburten mit der Plazenta bisschen Probleme gehabt, da ich eine Blutgerinnungsstörung habe und lieber eine Hebi am Ende dabei hätte. Gut, zur Not würde man diesmal wissen was zu tun ist, aber trotzdem.

Ich freue mich über den Austausch hier,

liebe Grüße

Sarah

Adriane
Beiträge: 1152
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 20:07

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon Adriane » So 28. Jan 2018, 11:32

:cap: Hallo Sarah,
schön hier von jemandem zu lesen, der auch aus Süddeutschland kommt!
Ich drücke Dir/Euch die Daumen, dass schon ganz bald Euer drittes Kind den Weg zu Euch findet und Du wieder eine tolle Hausgeburt erleben darfst.
Ja, die Verfügbarkeit bezüglich HG-Hebammen ist hier alles andere als beruhigend, dennoch bin ich mir sicher, dass sich jemand finden lässt.
Darf ich fragen wo Du herkommst und wer deine Hebamme bei der HG deines Sohnes war?
Ganz liebe Grüße aus dem Freiburger Raum!
Liebe Grüße von
Adriane
mit
4/94 KH ambulant
9/09 HG (plötzlicher Säuglingstod nach 15 Stunden, W.-Campbell-Syndrom)
9/10 HG
8/12 HG
5/15 HG

WunschGrossfamilie
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Dez 2017, 18:47

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon WunschGrossfamilie » So 28. Jan 2018, 12:16

Hallo Adriane,

herzliche Grüße zurück in den Raum Freiburg :)

Wir leben im Landkreis Karlsruhe. Meine Hebamme war die Wassergeburtshebi Cornelia E. aus Mühlacker.

In Bruchsal gibt es noch eine Dame die macht aber nur drei Monate pro Jahr HGs. Ich möchte aber ehrlich gesagt meine Schwangerschaft nicht so "ausrichten" nur damit ich jedesmal in genau in dem Zeitpunkt dort entbinden kann. Ich weiss die Daten auch nur durch ihre Homepage. Persönlichen Kontakt hatte ich noch keinen.

Die Kids sollen kommen, wann sie es wollen :)

Liebe Grüße
Sarah

Benutzeravatar
zorrochen
Beiträge: 1070
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 14:06

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon zorrochen » So 28. Jan 2018, 16:56

huhu! auch von mir ein willkommen und hallo aus süddeutschland! :cap:

ich kann dir da leider niemanden nennen, hoffe aber sehr, du wirst jemanden finden.

ich habe zwei bekannte die probleme mit blutungen haben.
das war schon jedes mal haarig. die eine hatte jetzt beim 3 dann eine ag und sie musste dann schon komprimieren und hat viel blut verloren. ich fand es sehr gruselig, aber sie hat das mit dem mann zusammen in den griff bekommen.
ich hoffe für dich tut sich da der richtige weg auf!
Meine Kinder:
Tochter 08/10 - Im GH
Verlorenes 08/12
Verlorenes 11/12 - kleine AG
Sohn 01/14 - HG
Sohn 07/16 - AG
Bild

SaTe
Beiträge: 755
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:26

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon SaTe » So 28. Jan 2018, 17:01

:willkommen:und schön, dass du her gefunden hast. Drei Kinder sind toll! :dafuer: Deshalb alles Gute für die Hibbelzeit.

Liebe Grüße von einer Sarah zur Anderen :D
Grüße von SaTe

Theodor 06/11 ungeplante HG
Josephine 08/14 geplante HG
Friedrich 03/17 ungeplante AG

Athene
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Dez 2017, 20:32

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon Athene » Mo 29. Jan 2018, 20:50

Herzlich willkommen auch von mir, liebe Sarah!
Unsere Geschichten sind auch ziemlich ähnlich. Wir haben einen Sohn (5, keine traumatische aber unschöne Krankenhausgeburt) und eine Tochter (4, wunderschöne Hausgeburt) und hibbeln aktuell auf Baby Nummer 3. Diesmal soll es eine Alleingeburt werden mit Hausgeburtshebamme als Backup. Aber erst mal muss ich schwanger werden :schwanger:
Wir können ja gemeinsam hibbeln! :applaus:
Alles Liebe,
Anni

Athene
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Dez 2017, 20:32

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon Athene » Mo 29. Jan 2018, 20:51

Übrigens finde ich es ganz toll, dass ihr jetzt schon sagt, dass ihr 6 Kinder plant. Das ist ja heutzutage eine absolute Seltenheit.
Bei uns ist nach dem dritten Schluss- denke ich :D

Benutzeravatar
parapluies
Beiträge: 7989
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:13
Wohnort: Nürnberg

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon parapluies » Mi 31. Jan 2018, 15:36

:willkommen:
Bild3/10 KS :princess: 11/13 HG :love: 5/17 KH
BildBildBild

kinga
Beiträge: 753
Registriert: Di 1. Mai 2012, 19:36

Re: Liebe Grüße aus Süddeutschland

Beitragvon kinga » Do 1. Feb 2018, 11:52

:cap:
Huhu, Johanna B*ckermann fährt recht weit. Wenn du aus Bruchsal bist - ist es noch ein Stücken von uns. Kannst sie trotzdem kontaktieren. Wir hatten eine tolle Hausgeburt mit ihr.


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron