Seite 2 von 3

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mo 19. Feb 2018, 21:55
von Lillifee3
Wie wundervoll!! Herzlichen Glückwunsch! :daumen: :blume: :schwanger: :geil:

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 07:29
von SaTe
:applaus: Herzlichen Glückwunsch! Was für eine schöne Nachricht!

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Di 20. Feb 2018, 20:41
von babsi2011
:rosabrille: :hausgeburt: herzlichen Glückwünsch. Bei uns hat es auch gleich geklappt :D

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mi 21. Feb 2018, 15:35
von lela15
Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dir eine angenehme Schwangerschaft.

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: So 25. Feb 2018, 17:47
von zorrochen
alles gute zur schwangerschaft! das mit dem holzhaus klingt ja romantisch! :love:

und ich finds toll, dass du eine hebamme hast die auch hoffentlich zu dir passt!(?)

ich hatte für die ag auch eine hebamme als reserve. wenn dich das beruhigt ist das doch was.

wegen der vorsorgen würde ich auch spontan entscheiden und dann einen temrin ausmachen wenn du denkst, du willst einen.

liebe grüße! :flagge:

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mi 28. Feb 2018, 09:57
von Athene
alles gute zur schwangerschaft! das mit dem holzhaus klingt ja romantisch! :love:

und ich finds toll, dass du eine hebamme hast die auch hoffentlich zu dir passt!(?)

ich hatte für die ag auch eine hebamme als reserve. wenn dich das beruhigt ist das doch was.

wegen der vorsorgen würde ich auch spontan entscheiden und dann einen temrin ausmachen wenn du denkst, du willst einen.

liebe grüße! :flagge:
Ich denke, dass sie zu mir passt, ja :) sie hat die Hausgeburt meiner Tochter begleitet und ich fand sie so herrlich entspannt und beruhigend. Ich bin mir nur unschlüssig, inwieweit sie es gut findet, dass ich erst mal alleine bleiben möchte und sie etwas später hinzurufe. Von meinen eigentlichen Plänen einer Alleingeburt sage ich auf jeden Fall nichts :flucht:
Mal schauen, vielleicht sag ich auch von dem Spät-Hinzurufen nichts.
Ich habe übernächste Woche einen Frauenarzt Termin. Mein Arbeitgeber möchte lieber die Schwangerschaftsbestätigung vom Arzt als von der Hebamme :wall:
Ärgert mich jetzt aber nicht so groß, da ich sowieso beschlossen habe, im ersten Trimester zu gehen und dann nochmal zum "großen Ultraschall" im zweiten Trimester. Das war's dann aber auch hoffentlich mit den Arztbesuchen.
Die Hebi kommt nächste Woche zum ersten Mal, ich freue mich sehr sie wiederzusehen.
Ansonsten geht es mir super, ich versuche mich jetzt noch etwas gesünder zu ernähren (auf der Arbeit hab ich oft in der Mittagspause "Schrott" gekauft, daher bin ich auch innerhalb eines halbes Jahres von 56 Kilo auf 61 gekommen, das ärgert mich), und auch das haufenweise Essen am Abend sein zu lassen. Das fällt mir aber nicht schwer, da ich unheimlich Appetit auf Obst und Gemüse hab. Mein Körper zeigt mir, was ich brauche.
Heute bin ich bei 5+2, ich bin oft müde, habe (noch) keine Übelkeit und freue mich einfach riesig auf dieses Leben, das in mir wächst.
Was mir ein bisschen Sorge bereitet, ist, der Verwandtschaft von der Schwangerschaft zu erzählen. Ich kann gar nicht richtig begründen wieso, denn wir verstehen uns mit allen super. Mein Schwiegerpapa wohnt im Anbau unseres Hauses und er hat selbst drei Kinder. Trotzdem ist man ja mit drei Kindern heutzutage fast schon ein Exot und ich glaube nicht, dass hier irgendwer damit rechnet, dass wir nochmal nachlegen. Irgendwie bin ich froh wenn wir das hinter uns haben.

Danke euch allen für die Glückwünsche :hearts:

Anni

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mi 7. Mär 2018, 13:05
von Athene
Ihr Lieben,

Ich habe ein Schwangerschaftstagebuch eröffnet!
Hier geht es weiter:

https://hausgeburtsforum.de/viewtopic.php?f=87&t=10468

:hallo:

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: So 8. Apr 2018, 11:08
von Gartenmama
Hallo Athene,

leider darf ich noch nicht Dein Tagebuch lesen, da ich ganz neu hier im Forum bin. Ich bin etwa 5 Wochen weiter als Du :cap: Schön mit jemandem parallel schwanger zu sein.
Dir alles Gute und bis hoffentlich bald.

Viele Grüße
Gartenmama

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mo 9. Apr 2018, 11:27
von Athene
Hallo, liebe Gartenmama!
Oh wie schön, das ist ja toll. Wie geht es dir? Ich bin ab morgen in der 12. Woche und so langsam legt sich meine Übelkeit. So heftig wie in dieser Schwangerschaft hatte ich es nie. Konnte das Schwangersein bisher leider nicht wirklich genießen und hoffe, es geht jetzt wirklich bergauf.
Liebe Grüße

Re: Unser Weg zum dritten Wunder

Verfasst: Mo 9. Apr 2018, 15:14
von Gartenmama
Hallo Athene,

ich springe jetzt einfach mal zwischen den Themen hin und her :bgrin:
Mir hat Deine Babygeschichte gut gefallen. Hast Du Dein Tragetuch inzwischen? Ich drücke Dir die Daumen, dass die Übelkeit endlich vorbei ist. Mich überfällt sie noch gelegentlich. Kombination: Anstrengung und intensive Gerüche - ganz schlecht. Aber seit Ende der 13. Woche ist die Energie endlich wieder. Die habe ich dringend vermisst.
Wie lässt Du Dich in der Schwangerschaft betreuen? Hebamme/Frauenarzt/gar nicht? Ich habe gesehen, dass Du eine Alleingeburt anstrebst. Ich habe gerade das Buch von Sarah Schmid gelesen. Fand das super interessant, auch wenn es für mich nicht in Frage kommt. Was findest Du an der Alleingeburt besser als an einer begleiteten Hausgeburt?

Liebe Grüße
Gartenmama