hallo, ich stelle mich mal vor

Nur für registrierte Mitglieder.

Moderator: Hausgeburtsforum

Sonja
Beiträge: 35
Registriert: So 19. Feb 2017, 09:47

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Sonja » Do 23. Mär 2017, 19:05

ach leute, wie das nervt!!!!! die hebamme hat mir abgesagt. nein, nicht ganz: sie verlangt einen us UND eine andere ärztin, die für die erste mkp ins haus kommt. nicht mal in dem blöden mkp-pass sind die us pflicht, aber sie will einen. aber ich nicht...das hat mich einen ganzen monat gekostet (zeit zw. anruf mit zusage und erstem treffen)! :banned:
na gut, ad acta gelegt, die nächste hebamme angerufen: leider is die schon voll. eine kassenhebamme, die noch kapazitäten hätt, gäbe es angeblich noch, nur is die lt. letzter hebamme "nicht zu empfehlen". morgen ruf ich eine ohne kassenvertrag an, vielleicht nimmt mich ja die...

alles so widrig.. dann machen sich gedanken breit wie: vielleicht SOLL ich keine hebamme im wochenbett haben??? so viel betreuung im wochenbett brauch ich ja eh nicht...

leider konnte ich nebenan keinen smiley finden, der meinen frust ausdrückt.... (soll jetzt aber keine aufforderung sein einen neuen zu kreieren)

Wynn

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Wynn » Do 23. Mär 2017, 20:39

sadnew scheisse!! Ich drücke die Daumen, dass du doch noch jemand passendes findest...

Muttertier
Beiträge: 1426
Registriert: Do 26. Mär 2015, 19:10

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Muttertier » Do 23. Mär 2017, 20:54

Ich verstehe jetzt nicht ganz, was Hebammennachsorge mit Kinderarztuntersuchungen zu tun hat? :gruebel:
Seltsame Bedingungen.
Für eine Beleggeburt im KH finde ich auch komisch viele Bedingungen zu stellen, letztlich muss man als Hebamme jede wehende Frau begleiten die kommt, auch ohne vorher Einfluss darauf nehmen zu können, was alles untersucht wurde. Wieso dann bei jener, mit der man "verabredet" ist, so anders umgehen?

Ich persönlich hätte sehr gern sowohl "meine" Beleghebamme für die Geburt, als auch die Nachsorge, dass ich wohl notfalls auf die Bedingungen eingehen würde.
Auch wenn ich verstehe dass du Mühe hast da einen richtig guten Draht zu einer zu finden...
Käfer *01/2013 KH
Engelchen *04/2015 HG - ✝04/2015 SIDS
Motte *07/2016 HG
Power-Baby erwartet 05/2018

quorine
Beiträge: 802
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:39
Wohnort: Österreich

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon quorine » Fr 24. Mär 2017, 08:03

Hallo,
ich wollte dir gerade eine PN abschicken, aber es scheint was von "nicht berechtigt" auf :keinplan: :?
hallo quorine,

ich weiß auch nicht wie ich dich persönlich(er) anschreiben könnt. meinst, geht das nicht wegen der wenigen beiträge bis jetzt? wär schon fein wenn wir uns austauschen könnten.
hab ich grad bei dir was von einem sonnwend-mädchen(?) gelesen. unsere werden auch sonnwendkinder!!! und davon bin ich felsenfest überzeugt, ich gehe über die volle distanz! heute in 3 monaten: ich freu mich schon :bgrin:
Hallo Sonja,
:flagge: genau, wir warten bis Sonnwend, meine Jungs habe ich auch voll ausgetragen!
Hast du inzwischen meine PN über Naturmädel bekommen? Da wäre auch der Name der Hebamme drinnen.
Ob ich ein Mädchen bekomme kann ich so ohne Vorsorge nicht gut sagen ;)
Madl 2009, sek. KS
Buabm 2011, Luxusgeburt bei der Hebamme
Bua 2014, Luxusgeburt zu Hause
Summawunda 2017, Luxusgeburt zu Hause

Benutzeravatar
Arietty
Beiträge: 850
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:16

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Arietty » Fr 24. Mär 2017, 10:10

Ich hab dich freigeschaltet dann könnt ihr Euch besser austauschen :rainbow: :hallo:
Grüße Arietty
mit 3 Kindern an der Hand
und 2 Kindern fest im Herzen

Sonja
Beiträge: 35
Registriert: So 19. Feb 2017, 09:47

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Sonja » Do 30. Mär 2017, 10:15

Ich verstehe jetzt nicht ganz, was Hebammennachsorge mit Kinderarztuntersuchungen zu tun hat? :gruebel:
Seltsame Bedingungen.
Für eine Beleggeburt im KH finde ich auch komisch viele Bedingungen zu stellen, letztlich muss man als Hebamme jede wehende Frau begleiten die kommt, auch ohne vorher Einfluss darauf nehmen zu können, was alles untersucht wurde. Wieso dann bei jener, mit der man "verabredet" ist, so anders umgehen?

Ich persönlich hätte sehr gern sowohl "meine" Beleghebamme für die Geburt, als auch die Nachsorge, dass ich wohl notfalls auf die Bedingungen eingehen würde.
Auch wenn ich verstehe dass du Mühe hast da einen richtig guten Draht zu einer zu finden...
ich verstehe es ja auch nicht!!! ich kann (wohl eher darf) diesmal nicht mal so selbstbestimmt gebären wie es mir eigentlich entspricht (weil zwillinge - wo is der *rolleyes*-smiley?) und jetzt gibt´s nicht einmal mehr selbstbestimmung im wochenbett... traurige zeiten sind da angebrochen. beleghebamme fürs kh geht nicht weil: in meinem bundesland generell nicht erlaubt (die kh-leute wollen keine "fremden") und für das kh über die grenze finde ich keine hebamme, die mitgehen würde (obwohl diese kh-leute der ganzen beleghebammen-sache gegenüber aufgeschlossen sind). solche scheiwerigkeiten hatte ich bei kind 1-3 nicht... da war echt alles easy...

und ja, ich hätte auch viel lieber meine "eigene" hebamme, von anfang bis ende die gleiche!

Sonja
Beiträge: 35
Registriert: So 19. Feb 2017, 09:47

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Sonja » Do 30. Mär 2017, 10:18

Ich hab dich freigeschaltet dann könnt ihr Euch besser austauschen :rainbow: :hallo:
ma, danke!!!! i könnt di busseln XXXXXXX

Regenbogenmarion
Beiträge: 509
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:36

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Regenbogenmarion » Do 30. Mär 2017, 12:08

In mein KH dürfen auch keine fremde Hebammen, aber viele dort angestellte begleiten auch privat. Nicht Mal das ist in deinem Bundesland erlaubt? :eek:
Der Frühling bringt Blumen ('10 im KH),
der Sommer den Klee
('14 im KH, im Herzen dabei & '17 im KH),
der Herbst, der bringt Trauben
('12 daheim),
der Winter den Schnee
('09 daheim, im Herzen dabei & '16 im KH)

Sonja
Beiträge: 35
Registriert: So 19. Feb 2017, 09:47

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Sonja » Do 30. Mär 2017, 19:20

In mein KH dürfen auch keine fremde Hebammen, aber viele dort angestellte begleiten auch privat. Nicht Mal das ist in deinem Bundesland erlaubt? :eek:
nein, bei uns is scheinbar gar nix erlaubt. bei uns können sie scheinbar nur mehr ks, sonst nichts. und angst machen, das könne sie auch gut.... es gab sooo einen tollen gyn (hat die Schwangerschaft mit meinem 2. kind und anfangs auch die mit dem 3. betreut), so respektvoll, so einfühlsam... und dann ist er in die schweiz... mein derzeitiger gyn möchte einen us damit er die kindeslagen feststellen kann. nachdem ich ihn gefragt habe ob er denn das nicht ertasten kann hat er gemeint, dass das ja nicht so genau sei :irre3: . sogar ich (ohne gyn studium und ohne anstellung im kh auf der geburtshilfe) kann das. naja, zu seiner verteidigung muss ich sagen, dass er noch nie schwanger war und wahrscheinlich nur eine idee davon hat wie es sich anfühlt ein kind in sich zu tragen und dieses kind dann zu gebären lol

Regenbogenmarion
Beiträge: 509
Registriert: Di 1. Mai 2012, 07:36

Re: hallo, ich stelle mich mal vor

Beitragvon Regenbogenmarion » Do 30. Mär 2017, 21:39

:charly_rofl: wenn es nicht gleichzeitig so traurig wäre.

Die österreichische Geburtshilfe verändert sich gerade wieder stark ins negative, fällt mir auf. Von 5 Jahren gings irgendwie in eine andere Richtung...
Der Frühling bringt Blumen ('10 im KH),
der Sommer den Klee
('14 im KH, im Herzen dabei & '17 im KH),
der Herbst, der bringt Trauben
('12 daheim),
der Winter den Schnee
('09 daheim, im Herzen dabei & '16 im KH)


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron